Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Manchmal ist die Musik nur Nebensache
Umland Sehnde Manchmal ist die Musik nur Nebensache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:31 16.09.2018
Kaum ein Platz bleibt am Sonntag beim Jazz im Park frei. Quelle: Michael Schütz
Ilten

Es hat schon Zeiten gegeben, in denen die Besucher beim alljährlichen Jazz im Park des Klinikums Wahrendorff bei Nieselregen und elf Grad Celsius auf den Bänken gebibbert haben. Bei der diesjährigen Ausgabe ist man davon weit entfernt. An diesem Sonntag kam unter den Bäumen an der Rudolf-Wahrendorff-Straße wieder so etwas wie ein Sommergefühl auf. Dementsprechend hatten sich zahlreiche Besucher nach Ilten aufgemacht, um der Musik zu lauschen, mit Freunden zu klönen oder einfach ein gepflegtes Bier zu trinken.

Die Interessen gingen dabei allerdings durchaus auseinander. „Wir sind wegen der Musik hier“, sagten Gisela und Hartmut Gradtke. Die beiden Dedenhäuser hatten die Band Moody Groove um den Pianisten Achim Kück und den Sänger Axel Prasuhn schon in Burgdorf gesehen, damals aber in einer anderen Besetzung. Sie wollten sich anhören, ob sie inzwischen anders klangen. Dass viele der Besucher eher zum Klönen gekommen waren, wussten die beiden Jazzfans zwar. „Aber manchmal will man die Leute fragen, ob die Musik bei den Gesprächen stören“, sagte Hartmut Gradtke ironisch.

Moody Groove wandern zwischen Blues, Jazz und Soul Quelle: Michael Schütz

Etwas weiter entfernt von den Lautsprechern beschäftigten sich Inga Hänschen und Tochter Laureen mit den Wahrendorffschen Bastelangeboten. „Wir sind mit meinen Eltern hier“, sagte die Misburgerin: „Die mögen Jazz.“ Sie selbst könne weniger damit anfangen. „Aber heute hört sich das auch gut an“, sagte die junge Mutter, während sie Ketten bastelte.

Inga Hänschen und ihre Tochter Laureen (4) basteln abseits der Lautsprecher Ketten. Quelle: Michael Schütz

Am kommenden Sonntag, 23. September, sind die Swingtown Jazzmen zwischen 11 und 14 Uhr beim Jazz im Park zu hören, bevor in der Woche darauf beim sogenannten XXL-Sonntag gleich drei Bands auftreten.

Von Michael Schütz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Gerhard-Hauptmann-Platz in Sehnde steht wieder ein historisches Hinweisschild. Die Tafel war bei einem Sturm zerstört worden. Heimatbund, Ortsrat und Bauhof machten sich dafür stark, dass sie restauriert wird.

14.09.2018

Die geplante Sanierung des Forums in der Kooperativen Gesamtschule verschiebt sich. Sie beginnt nicht im Oktober, sondern erst im nächsten Sommer. Auslöser ist die marode Lüftungsanlage, die nun ebenfalls ersetzt werden muss.

14.09.2018

Ein unbekannter Täter hat offenbar versucht, an der Dorfstraße in Rethmar einen Mercedes zu stehlen. Die Polizei hofft jetzt darauf, dass Zeugen die Tat beobachtet haben.

13.09.2018