Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Wildunfall: Ersthelferin war Ärztin
Umland Sehnde Wildunfall: Ersthelferin war Ärztin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 15.10.2018
Der lebensgefährlich verletzte Fahrer wird noch auf dem Feld von einer zufällig vorbeikommenden Ärztin reanimiert. Quelle: Stadtfeuerwehr Sehnde
Gretenberg

Bei einem Wildunfall ist am Donnerstagabend ein 48-jähriger Autofahrer zwischen Gretenberg und Sehnde lebensgefährlich verletzt worden, seine 43 Jahre alte Beifahrerin schwer. Nach Angaben der Stadtfeuerwehr Sehnde reanimierte eine zufällig vorbeikommende Ärztin den Mann noch auf dem Feld.

Auf der Landesstraße 411 zwischen Sehnde und Gretenberg ist am Donnerstagabend ein Sportwagen mit einem Reh zusammengestoßen. Die beiden Autoinsassen wurden schwer verletzt, der Fahrer musste offenbar wiederbelebt werden.

Auch andere Autofahrer leisteten Erste Hilfe, bevor der Rettungsdienst und ein Notarzt die Versorgung übernahmen und die beiden in Krankenhäuser brachten. Nach Erkenntnissen des Verkehrsunfalldienstes Hannover war der 48-Jährige mit seinem Sportwagen, einem Lotus Westfield Seven, gegen 19.45 Uhr auf der Landesstraße 411 in Höhe der Ziegelei mit einem Reh zusammengestoßen.

Wild verendete an der Unfallstelle

Weil sich das Tier unter seinem Cabriolet verkeilte, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der rechten Seite mit einem Baum und schleuderte dann auf ein Feld. Das Wild verendete noch an der Unfallstelle. Die alarmierte Ortsfeuerwehr Klein Lobke hatte die Einsatzstelle ausgeleuchtet und den Notarzt beim Transport der Verletzten in die Rettungswagen unterstützt. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die L 411 bis etwa 22.30 Uhr voll gesperrt, wodurch es zu leichten Behinderungen kam. Der Schaden beträgt rund 10.000 Euro.ok

Von Oliver Kühn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem schweren Unfall auf der Landstraße 411 zwischen Sehnde und Gretenberg sind am Donnerstagabend zwei Menschen schwer verletzt worden. Der Sportwagen war mit einem Reh zusammengestoßen und kam von der Fahrbahn ab.

11.10.2018

Nach dem Streit um den Sehnder Weihnachtsmarkt hat Ortsbürgermeister Helmut Süß jetzt das neue Programm vorgestellt. Herzstück ist ein „Winterwald“ mit kulinarischer Ecke.

11.10.2018

Das Klinikum Wahrendorff veranstaltet einen Tag der offenen Tür zum Thema Depression. Das Angebot ist Teil der Jubiläumswochen „10 Jahre Bündnis gegen Depression in der Region Hannover“.

11.10.2018