Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Deistermusikanten geben zwei Frühjahrskonzerte
Umland Springe Deistermusikanten geben zwei Frühjahrskonzerte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 11.03.2019
Musik von Bach und Beethoven bis Pop: Die Deistermusikanten bewegen sich sicher in allen Genres. Quelle: Horst Voigtmann
Alvesrode

Den „Musikantensternen über vier Generationen“ haben die Deistermusikanten ihr Frühjahrskonzert in der Helmut-Schmieder-Halle gewidmet. Ein Auftritt reicht längst nicht mehr aus, um den Wünschen der Fans gerecht zu werden. Daher wurden von vornherein gleich zwei Konzerte angesetzt.

In der Halle war kein Platz mehr zu bekommen. Auf der großen Bühne saßen gut 50 Musiker, bereit, auf den Einsatz des Dirigenten Jack Watorowski hin loszulegen. „Opening“ hieß das Stück, mit dessen schmissigen Klängen das Konzert startete. Als Besonderheit der Nachmittagsvorstellung wurde von Moderator Peter Windheim die Flötenbande angekündigt, eine Gruppe von Kindern, die unter der Leitung von Stefanie Bennecke während der musikalischen Früherziehung an die Deistermusikanten herangeführt werden. Die Kinder waren mit Leidenschaft dabei, und das Publikum war begeistert. Nett war auch die Idee mit Opa Musikater, der mit bürgerlichem Namen Sebastian Reza heißt, in einem Ohrensessel saß und von dem Besuch mit den Kindern im Wisentgehege erzählte. Er sprach von den Tieren, die sie dort gesehen hatten. Mit allerlei Instrumenten ahmten die Kinder die Tiergeräusche nach. Zum Abschluss des Auftritts der Flötenbande musizierten die Kinder gemeinsam mit dem Blasorchester Ludwig van Beethovens „Ode an die Freude“.

Das sich anschließende Programm war vielfältig, sogar an Johann Sebastian Bachs „Air“ aus der Orchestersuite Nr. 3 wagte sich das Blasorchester heran. Mit dem von Anna Polka vorgetragenen Lied „Musikantensterne“ gelang zudem die Anknüpfung an das Motto des Konzerts.

Während der Pause hatten die Gäste die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen über die Songs auszutauschen. Anschließend ging das Konzert mit „100 000 leuchtende Sterne“ weiter und endete schließlich mit „Everybody Needs Somebody“, „Hey Tonight“ und viel Applaus. Erst nach zwei Zugaben entließ das Publikum die Deistermusikanten.

Wenige Stunden später wurde die zweite Runde des Frühjahrskonzerts eingeläutet, wieder vor vollem Haus. Fast 750 Gäste waren insgesamt bei den beiden Veranstaltungen dabei.

Von Horst Voigtmann