Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Ausstellung würdigt bedeutende Frauen aus Niedersachsen
Umland Springe Ausstellung würdigt bedeutende Frauen aus Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 15.04.2019
Wie Frauen die Welt prägen: Die Schau in der St.-Andreas-Kirche nimmt weibliche Geschichten unter die Lupe. Quelle: FOTO
Springe

Auf 35 Schautafeln werden innerhalb der Kirchenmauern historische Frauenpersönlichkeiten aus Niedersachsen gewürdigt: Kauffrauen, Ärztinnen und Forscherinnen sowie Frauen aus Kunst und Kultur, die in den vergangenen 1000 Jahren im Land und darüber hinaus – nicht nur – Frauengeschichte schrieben. Gemeinsam ist ihnen, dass sie an einem Ort in Niedersachsen gewirkt, gelebt oder Dinge entscheidend verändert haben – daher der Name der Schau. Vier weitere Ausstellungstafeln unter dem Motto „Wir haben die Wahl! 100 Jahre Frauenwahlrecht – 100 Jahre Aufbruch“ widmen sich dem Frauenwahlrecht und Frauen in der Politik. „Wir haben uns mit Elisabeth von Calenberg beschäftigt und eine unzureichende Darstellung ihrer außergewöhnlichen Leistungen festgestellt“, sagte Ulrike Hoffmann-Bürrig, stellvertretende Vorsitzende des Kirchenvorstands, in ihrer Eröffnungsrede. Trotz ihrer beachtlichen Leistung fände man sie nicht in den Geschichtsbüchern, bedauerte sie. Auch mit dem Begleitprogramm „Frauenorte – Frauenworte“ wünscht sich die Vizevorsitzende, mit vielen Menschen in Dialog zu treten.

Zu Gast war die stellvertretende Regionspräsidentin Petra Rudszuck, die die Ausstellung eröffnete. „Ich dachte immer, ein Mann sei ein Vorreiter, aber es gab auch eine sehr aktive Frau“, sagte sie mit Blick auf das Wirken der Elisabeth von Calenberg bei der Reformation am Deister. Für den Besuch der Ausstellung gab Rudszuck einen Tipp: „Lesen Sie sich die Schautafeln durch, dann werden die Frauen richtig lebendig.“

Lebendig machen möchte am Dienstag im Rahmen des Begleitprogramms Helga Böker das Leben von Klara Poser. Sie hat in Springe die Landeskirchliche Gemeinschaft gegründet. Daran möchte Böker erinnern, deren Vortrag heute um 17 Uhr beginnt. Mittwoch geht es weiter mit Sarah Blöhdorn, die ihr Engagement für den Sport vorstellt.

Von Patricia Szabo