Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Lidl-Ausbau ist beschlossen
Umland Springe Lidl-Ausbau ist beschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 09.01.2019
Auf 800 Quadratmetern bietet der Discounter derzeit seine Waren an – doch der Platz reicht nicht. Quelle: Foto: Saskia Helmbrecht
Springe

Discounter Lidl darf seine Verkaufsfläche am Kalkwerk erweitern. Das haben jetzt die Mitglieder des Planungsausschusses beschlossen.

Derzeit bietet das Unternehmen auf rund 800 Quadratmetern seine Waren an. Jetzt soll der Verkaufsraum auf 1240 Quadratmeter wachsen. Der Planungsausschuss hatte den Beschluss in seiner Sitzung im November zunächst vertagt, um die Meinung des Ortsrates Springe abzufragen. Und das ist wenig später dann geschehen: Der Ortsrat unterstütze die Erweiterung, da diese zu einer Entzerrung an der Osttangente führe. Zudem sei die Erweiterung der Filiale mit dem Einzelhandelskonzept vereinbar.

Gegen das Vorhaben stimmte Grünen-Ausschussmitglied Elke Thielmann-Dittert. „So lange noch keine Entscheidung für das weitere Vorgehen an der Osttangente und in der Innenstadt getroffen wurde, halte ich die Erweiterung von Lidl für bedenklich“, so Thielmann-Dittert.

Auch Anette Henkels (CDU) hakte bei Verwaltungsmitarbeiterin Sabine Kirchmann noch einmal nach: Ursprünglich habe Lidl mit einer noch größeren Erweiterung geplant. Die Pläne seien aber wegen der möglichen Niederlassung von Rewe in der Innenstadt eingedämpft worden. „Lidl ist einverstanden damit, wie es jetzt ist“, stellte Kirchmann während der Sitzung klar. Bei einer Gegenstimme von Thielmann-Dittert wurden die Erweiterung der Lidl-Filiale und damit die Änderung des Bebauungsplans beschlossen.

Von Saskia Helmbrecht