Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Frühlingsmesse hat Neuerungen im Programm
Umland Springe Frühlingsmesse hat Neuerungen im Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 13.03.2019
Die Eldagser Frühlingsboten Lars Rollwage (von links), Hendrik Tornau und Christian Hagemann stecken in den letzten Vorbereitungen für die Frühlingsmesse am Wochenende. Quelle: Simone Hempelmann
Eldagsen

Der Kontakt zwischen Besucher und Unternehmen – er ist ein wichtiger Baustein der Frühlingsmesse, die am Wochenende, 16./17. März, in Eldagsen stattfindet. Doch auch auf den Wohlfühlfaktor für die Gäste wollen die Organisatoren verstärkt setzen.

Die Turnhalle der Hallermund-Grundschule wird zur Messehalle umfunktioniert, und an rund 40 Ständen sorgen die Aussteller für ein breites Angebot. „Ich bin sicher, dass unsere Frühlingsmesse auch in diesem Jahr wieder ein informativer, unterhaltsamer und abwechslungsreicher Treffpunkt wird und viele Gäste begeistert“, sagt Christian Hagemann, der gerade als Vorsitzender der Eldagser Werbegemeinschaft in seinem Amt bestätigt worden war.

Wohlfühlen steht im Mittelpunkt der Frühlingsmesse

Gemeinsam mit dem Vorstand, den Gewerbetreibenden und den beiden Unternehmern Hendrik Tornau und Felix Hagemann von Project Events ist Christian Hagemann schon seit mehreren Wochen am Ball, um alles zu organisieren und koordinieren. „In diesem Jahr liegt der Fokus der Messe darauf, das emotionale Erlebnis für die Gäste noch weiter zu verbessern“, erklärt Tornau.

Das Hauptaugenmerk befinde sich auf dem mittleren Bereich der Halle. „Dort möchten wir gern authentische Biergartenatmosphäre zum Wohlfühlen schaffen, damit die Besucher den Frühling ein bisschen spüren können, obwohl sie in einer Messehalle sitzen“, sagt Tornau. Mit weißen Zaunelementen, Frühlingsblumen und passender Dekoration soll die Hallenmitte zum Hingucker werden. Efeuumrankte Säulen ergänzen das Arrangement.

Kinderprogramm und musikalischer Frühschoppen

Bewährtes soll dagegen bleiben. „Wie in jedem Jahr wird die Messe am Sonnabend von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr ihre Tore öffnen“, kündigt Christian Hagemann an. Nach dem Start am Sonnabend präsentieren um 15 Uhr die Kindergartenkinder ein kleines Gesangsprogramm. Am Sonntag werden die Deisterjungens den traditionellen Frühschoppen musikalisch begleiten, nachdem um 11 Uhr die offiziellen Grußworte gesprochen wurden und der Messerundgang mit den Gästen stattgefunden hat.

Die Besucher erwartet ein buntes Programm, das alle Lebensbereiche abdeckt – von Antiquitäten bis Wohntipps. Es gibt Neues und Interessantes aus den Bereichen Mode, Kosmetik, Versicherungen, Handwerk, Sport und Medizin zu entdecken. Neben den vielfältigen Möglichkeiten des regionalen Wirtschafts- und Warenangebots präsentieren sich auch Vereine und Institutionen. „Alle Ausstellungsstände sind ausgebucht, wir haben keine Lücken mehr in der großen Halle“, sagt Christian Hagemann erfreut. Publikumsmagnet soll auch die Tombola der Werbegemeinschaft Eldagsen sein. 500 Sachpreise und Warengutscheine warten bereits auf die Gewinner. „Ein ausdrückliches Dankeschön geht an alle Spender und vor allem an unser Ehrenvorstandsmitglied Volker von Brevern, der sich sehr engagiert gekümmert und alle Preise zusammengetragen hat.“

Spezialitäten aus Eldagsen

Eine weitere Neuerung betrifft die Verpflegung: Erstmals gibt es griechische Spezialitäten direkt aus Eldagsen. Dazu kommen unter anderem Kaffee und Kuchen.

„Die Frühjahrsmesse ist ein Anlaufpunkt nicht nur für die Erwachsenen, sondern auch für die kleinen Gäste“, betont Tornau. Für die Kinder steht am Sonntag von 12 bis 15 Uhr eine Schminkkünstlerin bereit, die mit echter Theaterschminke arbeitet. Außerdem ist Torsten Knorz, der vielen vom Honigkuchen-Senf-Fest bekannt ist, auf der Messe unterwegs und begeistert mit Zauberkunststücken und witzigen Luftballonkreationen.

Von Simone Hempelmann