Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Ausstellung zeigt Bilder von Hamburg

Bennigsen Ausstellung zeigt Bilder von Hamburg

Hamburg gilt als eine der schönsten Städte Deutschlands: Der Hafen ist einer der größten Europas, und die Speicherstadt und das angrenzende Kontorhausviertel wurden von der Unesco als Weltkulturerbe ausgezeichnet. Diesem Welterbe hat sich jetzt Peter Rössing angenommen. Seine neue Fotoausstellung zur Speicherstadt wird am Donnerstag, 26. Oktober, eröffnet.

Voriger Artikel
Hermannshof bringt Menschen zusammen
Nächster Artikel
Wieder klafft Millionen-Lücke im Haushalt

Die Speicherstadt gehört zu den Motiven, die Peter Rössing in Hamburg abgelichtet hat.

Quelle: Rössing

Springe. Nach dem deutsch-französischen Krieg von 1870/71 wurde von Reichskanzler Otto von Bismarck die Proklamation des Deutschen Reiches verkündet. Als das Kaiserreich 1871 gegründet wurde, gehörten nicht alle Staaten gleich der Zollunion an. Der Kompromiss: ein Freihafengebiet, das vom Anschluss an den Deutschen Zollverein ausgenommen war. 1881 wurde der Zollanschlussvertrag unterzeichnet. Es war der Startschuss für den Bau der Speicherstadt. Nun war das Baugebiet der Speicherstadt aber kein Niemandsland.

Rössing, Jahrgang 1937, ist Mitglied der Fotogruppe Bennigsen seit 2007. Er hat unter anderem bereits die Kanaren-Insel Teneriffa in den Fokus genommen. Auch die Fagus-Werke in Alfeld zählen zu seinen beliebten Fotomotiven.

Seit 1985 steht der Fotogruppe der Kassenraum der Volksbank Bennigsen sowohl für Einzel- als auch für Gruppenausstellungen ganzjährig zur Verfügung. Die Alte Schmiede wird von der Gruppe regelmäßig seit 1988 während des alljährlichen Weihnachtsmarktes als zusätzlicher Ausstellungsort genutzt.

Derzeit ist in den Räumen der Volksbank noch die Fotoschau von Gerhard Scharnowski mit dem Titel „Langeoog naturnah“ während der üblichen Öffnungszeiten zu sehen. Die neue Hamburg-Ausstellung wird am Donnerstag, 26. Oktober, um 16 Uhr in der Volksbank, Hauptstraße 14, eröffnet. Zu sehen sein werden die Fotografien während der üblichen Öffnungszeiten der Bank bis einschließlich Mittwoch, 13. Dezember.

Von Ralf T. Mischer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.