Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Beneke bleibt an der Spitze in Bennigsen
Umland Springe Nachrichten Beneke bleibt an der Spitze in Bennigsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:49 18.04.2018
Dieser Vorstand führt einen aktiven Ortsverband: Irmtraut Engel (v. l.), Wilfried Mertins, Elke Purrho, Peter Meißner, Ute Krome, Gisela Beneke und Jürgen Krome. Quelle: Foto: Lüdersen
Bennigsen

Während einige Ortsgruppen des Sozialverbandes um ihr Überleben kämpfen, könnte es in Bennigsen kaum besser laufen. Ist etwa in Völksen die Zukunft des Verbandes noch ungewiss, hatte die Bennigser Abteilung keine Probleme, die Vorstandsämter zu besetzen. Immerhin mussten zuletzt 13 Ortsgruppen vom Sozialverband Hannover-Land schon aufgelöst werden.

An der Spitze der Ortsgruppe Bennigsen-Lüdersen steht weiterhin Gisela Beneke, stellvertretend steht ihr Ute Krome auch in Zukunft zur Seite. Wiedergewählt wurde auch Jürgen Krome als Schatzmeister. Zum Schriftführer bestimmte die Versammlung erneut Peter Meißner und als Beisitzer wurden Reiner Hübner und Jens Dännert berufen. Die Leitung der Frauengruppe übernimmt Gisela Beneke.

Aber es gab noch mehr gute Nachrichten: „Unsere Mitgliederzahl ist, durch zwölf Neuzugänge und mit nur sieben Austritten, auf 118 Mitglieder gestiegen“, verkündete Krome stolz. Immerhin 30 von ihnen sind jetzt zu der Jahresversammlung zusammengekommen und wurden von der Vorsitzenden Beneke begrüßt. Zudem konnte sie Mitglieder befreundeter Ortsverbände und den stellvertretenden Ortsbürgermeister Thomas Dittert willkommen heißen, der ein Geldgeschenk des Ortsrates überreichte.

Heidemarie Köster vom Kreisverband Hannover und Vorsitzende der Abteilung Völksen-Mittelrode hatte den Bennigsern die neuesten Zahlen des niedersächsischen Sozialverbandes mitgebracht. Die Anzahl der Mitglieder beträgt 270 000, organisiert in 44 Kreisverbänden und 1000 Ortsverbänden. Mehr als 10 000 ehrenamtliche Helfer sorgen in Niedersachsen für einen reibungslosen Ablauf der Arbeit. Beachtlich: In Niedersachsen hat der Sozialverband vergangenes Jahr fast 26 Millionen Euro erstritten.

Auch die Bennigser haben sich wieder viel vorgenommen: Bereits am 26. April steht ein Spielenachmittag auf dem Programm. Beginn ist um 15.30 Uhr in der Grundschule. Am 7. Mai trifft sich die Frauengruppe um 15 Uhr bei Gisela Beneke. Im vergangenen Jahr haben die Mitglieder bei Veranstaltungen mitgeholfen oder Klönabende organisiert.

Einen Vortrag gab es auch während der Versammlung. Der Kontaktbeamte der Polizei, Jens Günther, informierte über verschiedene Maschen des Trickbetrugs – vermehrt geben sich Betrüger am Telefon als falsche Polizisten aus. „Dieses Delikt ist derzeit stark im Kommen. 2017 sind in der Region Hannover 65 Betrugsfälle erfolgt, bei denen ein Schaden von 600 000 Euro entstanden ist.“

Von Friedhelm Lüdersen