Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Elch Jamie-Lee bald nicht mehr im Wisentgehege
Umland Springe Nachrichten Elch Jamie-Lee bald nicht mehr im Wisentgehege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.04.2017
Von Andreas Zimmer
Elchmädchen Jamie-Lee mit Zwillingsbruder Mats. Quelle: Thomas Hennig (Wisentgehege)
Anzeige
Springe

Das kommt nicht von ungefähr: Das Elchmädchen wurde etwa zwölf Stunden, bevor Jamie-Lee Kriewitz ihren Auftritt vor einem Millionenpublikum beim Eurovision Song Contest hatte, geboren. Dieser wurde im Mai 2016 in Schweden ausgetragen. Der Elch ist das schwedische Wappentier – das passt. Jamie-Lee ist die Tochter von Elchmutter Silvia.

Mit dem Gehegebesuch muss man sich aber sputen: Am Mittwoch, 12. April, wechseln Jamie-Lee und ihr Zwillingsbruder Mats - aus Platzgründen und weil die Geschlechtsreife naht - zu einem Privatmann in der Nähe von Bielefeld. Gehegeleiter Thomas Hennig erläutert: „Wir bekommen dafür im Tausch selbst gezüchtete Schwarzstörche.“

Auf dem Schotterparkplatz an der Ecke Burgstraße/Echternstraße soll ein neues Gemeindehaus für die St.-Andreas-Gemeinde entstehen. Der Kirchenvorstand hat bereits Pläne ertellt, wartet aber noch auf grünes Licht vom Kirchenkreis.

14.04.2017

Besinnlich und meditativ geht es zuweilen zu, als die elf Kinder und Jugendlichen kurz vor dem Osterfest ihre Kerzen verzieren. Dabei geht es vor allem um die Bedeutung christlicher Symbole, die auf den Wachskörpern ihren Platz finden.

12.04.2017

Mehrfach soll ein 19-Jähriger einen 38-jährigen Mann attackiert haben. Er bedrohte ihn mit einem Messer und nahm ihm ein Handy weg.Jugendrichter Christian Lubrich verurteilte den jungen Mann am Amtsgericht zu 100 Stunden gemeinnütziger Arbeit. Zudem muss er einen sozialen Trainingskurs besuchen.

12.04.2017
Anzeige