Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gestorfer bringt alle zum Singen
Umland Springe Nachrichten Gestorfer bringt alle zum Singen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 18.12.2013
2774 Menschen, darunter 100 Trompeter, sind dem Aufruf von Erich Scharnofske gefolgt, gemeinsam das Lied „Alle Jahre wieder“ zu singen. Quelle: r
Springe

Päckchen unterm Weihnachtsbaum? Die braucht Erich Scharnofske aus Gestorf in diesem Jahr nicht mehr. Das schönste Geschenk hat sich der Trompeter am Sonnabend selbst gemacht: In der Rattenfängerstadt Hameln hat er den Weihnachtsmarkt an der Marktkirche im Zuge eines Guinness-Rekordversuches in einen riesigen Weihnachtschor verwandelt.

2774 Menschen, darunter 100 Trompeter, waren seinem Aufruf gefolgt, gemeinsam das Lied „Alle Jahre wieder“ zu singen und spielen. „Es ist bombastisch, ein wahnsinniges Gewusel“, sagte Scharnofske überglücklich. Um 16.30 Uhr gab er den Startschuss - und, begleitet von den auf dem Platz verteilten Trompetern, erklangen die Stimmen Tausender. Die ließen sich danach nicht mehr bremsen: Der große Chor sang freiwillig noch drei Weihnachtslieder.

Mit der Aktion hat der Gestorfer seinen eigenen Rekord getoppt, den er 2000 auf dem Hildesheimer Weihnachtsmarkt aufgestellt hat - damals intonierten 2347 Menschen das Weihnachtslied von Wilhelm Hey. Ob das Guinness-Komitee den Rekord anerkennt, muss abgewartet werden. Aus Kostengründen hatte Scharnofske keinen Guinness-Vertreter vor Ort, sondern reicht Bild- und Filmmaterial samt Teilnehmerliste und den Aussagen dreier neutraler Beobachter ein. Aber auf die Urkunde, so sagt der Gestorfer, komme es ihm gar nicht mehr an. „Ich freue mich einfach, dass so viele gekommen sind.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eineinhalb Wochen sind es noch bis Weihnachten - für die Einzelhändler in Springe und Eldagsen sind es die wichtigsten Tage des ganzen Monats. Denn bisher läuft das Weihnachtsgeschäft bei vielen eher langsam an.

15.12.2013

Beschlossene Sache war es schon länger: Ab Januar übernimmt die Region Hannover Aufgaben des städtischen Jugendamts. Am Freitag trafen sich beide Seiten in der Deisterstadt, um die Veränderungen vorzustellen.

13.12.2013

Ein 31-jähriger Springer musste sich am Freitag wegen gefährlicher Körperverletzung und Androhung körperlicher Misshandlung vor dem Amtsgericht verantworten. Vor dem Hintergrund offenkundiger Familienstreitigkeiten stellte Richter Ingo Flasche das Verfahren gegen eine Geldauflage von 450 Euro ein.

13.12.2013