Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Schützenhaus ist herausgeputzt

Springe Schützenhaus ist herausgeputzt

Der Anbau des Schützenhauses ist fertig: Damit hat die Springer Schützengilde eine echte Mammutaufgabe erfolgreich abgeschlossen.

Das Bier haben sie sich verdient: Die Schützengilde bedankt sich bei den fleißigen Helfern.

Quelle: Eppens

Springe. 2016 wurde zuerst das alte Kanalsystem an die Harmsmühlenstraße neu angeschlossen, berichtet Schatzmeister Heiko Eppens. Im Anschluss an diese Maßnahme wurden – ebenfalls unter der Leitung von Friedel Bormann – die Toilettenanlagen erneuert. Die Damen haben jetzt einen großzügigen, modernen Sanitärbereich mit zwei Kabinen. Die Herren haben denselben Platz wie zuvor, aber dafür moderner.

Der Eingangsbereich ist nun überdacht – „zur Freude der Raucher“, sagt Eppens. Die Mitglieder können nun trockenen Fußes in den Schützenhof gelangen. „Ein solches Projekt ist für einen Verein nur mit intensiver Mithilfe der Mitglieder zu stemmen, die Kosten wären sonst einfach zu hoch“, sagt Eppens. So waren bei der Sanierung Mitglieder aller Schützenvereine beteiligt. Als Dankeschön wurden die fleißigen Helfer von der Gilde zu einem Essen eingeladen.

Dabei wurde auch über den nächsten Renovierungsschritt diskutiert: Der Gastraum soll in helleren Farben gestaltet werden. „Ein moderner Sanitärbereich, ein Wirtspaar, das so viel Schwung in die Bewirtung gebracht hat, da muss sich der Gastraum einfach anpassen“, ist Eppens überzeugt. Erst dann habe die Gilde für Springe auch eine Möglichkeit geschaffen, um Familienfeste zu feiern. „Bei schönem Wetter lässt es sich im Biergarten oder auch draußen sehr gut feiern.“

Von red

Springe – Stadt am Deister

An der Deisterpforte liegt das 30.000-Einwohnerstädtchen Springe. Fachwerk, Jagd und Tiere: Kommen Sie mit auf eine fotografische Reise durch die Deisterstadt.