Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Neue Ausstellung im Petersschen Haus
Umland Springe Neue Ausstellung im Petersschen Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 09.10.2018
Helga Lützelberger experimentiert gerne mit verschiedenen Materialien und lässt sich vom Ergebnis auf der Leinwand überraschen.
Springe

Bereits in jungen Jahren begann Lützelberger mit dem Zeichnen und probierte dabei verschiedene Maltechniken aus. „Nach einigen Experimentierphasen widme ich mich seit einigen Jahren der Malerei und habe für mich Action Painting und die Abstraktion entdeckt", sagt die Malerin über ihre künstlerische Entwicklung. Zwar habe sie keine Ausbildung an einer Hochschule absolviert, lernte aber in Workshops der Kunstfabrik Hannover und in Freiburg bei dem Maler Karl Streicher unterschiedliche Techniken kennen. Ihre Arbeiten sind überwiegend nicht gegenständlich, sondern abstrakt. Und sie tragen keine Namen. „Wenn ich meinen Bildern einen Titel geben würde, würde ich etwas vorgeben“, sagte Lützelberger, denn „für mich ist es erstaunlich und spannend, was manche in meiner Kunst sehen. So hat der Betrachter Spielraum für eigene Gedanken, denn jede Art von Kunst hat ihre eigene Botschaft, und manchmal heißt es nur schweigen, schauen und tolerieren.“ Mit den Besucherzahlen bei der Eröffnung war Lützelberger zufrieden – und für die Gäste gab es nicht nur zahlreiche Bilder zu bestaunen, sondern auch liebevoll angerichtete Knabbereien. Lützelberger wohnt nach vielen Langzeitreisen durch die USA, Kanada und Mexiko seit 1977 wieder in Springe.

Die Bilder sind noch für drei Wochen am Freitag und Sonnabend von 11 bis 13 Uhr sowie nach Vereinbarung im Petersschen Haus zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Von Patricia Szabo