Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Parkverbot vor Kita und Grundschule
Umland Springe Parkverbot vor Kita und Grundschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 09.10.2018
  Quelle: Foto: Marita Scheffler
Springe

Vier Wochen lang hat die Stadt Falschparker freundlich ermahnt – von Montag an verteilt sie Knöllchen. „Auf Gehwegen ist das Parken grundsätzlich nicht erlaubt“, sagt Julian Kiesewetter, im Springer Rathaus für Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren zuständig. Ausnahmen gibt es, doch sie sind gesondert ausgeschildert. Das war in der Nähe der Grundschule und der Kita Rote Schule mehrere Monate so – als Ausweichflächen während der Bauarbeiten auf der Fünfhausenstraße. Diese ist nun schon einige Wochen ebenso wieder frei wie der Parkstreifen direkt vor Grundschule und Kita. Das wirkt sich auch auf die Behelfshaltestellen in den Nebenstraßen aus: Wer hier noch immer hält, bekommt eine freundliche Ermahnung von der Stadt. „Sie parken nicht ordnungsgemäß. Achten Sie bitte künftig auf Verkehrszeichen beziehungsweise auf Stellplatzmarkierungen, da sie anderenfalls mit einer kostenpflichtigen Verwarnung rechnen müssen“, heißt es auf den gelben Zetteln. Nach den Herbstferien macht die Stadt ernst. Wer uneinsichtig bleibt, erhält ein Knöllchen – eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 20 Euro. „Wir werden in dem Bereich verstärkt kontrollieren“, kündigt Kiesewetter an. Schließlich vertragen sich ein sicherer Schulweg und ein zugeparkter Bürgersteig kaum. 

Von Marita Scheffler