Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Springe Polizei warnt vor Betrügern
Umland Springe Polizei warnt vor Betrügern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 23.02.2018
Vorsicht vor Trickbetrügern am Telefon. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Springe

(0 50 41) 9 42 90 – unter dieser Nummer ist die Polizei in Springe zu erreichen. Und mit dieser und ähnlichen Rufnummern versuchen in diesen Tagen Unbekannte, zahlreiche heimische Bürger um ihr Erspartes zu bringen. Lutz Fricke, Einsatzdienstleiter in Springe, bestätigte am Montag, dass sich zahlreiche Betroffene im Polizeikommissariat gemeldet haben.

In einigen Fällen legten die Unbekannten auf, nachdem sich der Angerufene meldete. In anderen Fällen habe es auch gezielte Fragen nach Kontoverbindungen gegeben. Fricke: „Wir stellen fest, dass die Springer bisher immer richtig reagiert haben: das Gespräch schnell beenden und sich bei uns rückversichern“.

Bei der immer häufiger auftretenden Masche geben sich Unbekannte mit gefälschter Nummer als Polizeibeamte aus und fordern ihr Gegenüber telefonisch auf, aus Sicherheitsgründen Bargeld außerhalb der Wohnung zur Abholung bereitzulegen. Gerade erst waren Betrüger, die in Bad Münder erfolgreich Senioren betrogen hatten, zu Gefängnisstrafen verurteilt worden. 

Von Christian Zett

In den Springer Reisebüros herrscht derzeit Hochbetrieb, denn viele Bürger planen ihren Sommerurlaub. In diesem Jahr sind besonders Südafrika und Kanada als Reiseziele beliebt.

23.02.2018

Statistiker stellen bemerkenswerte Daten zu den Olympischen Winterspielen über Skiläufer und Koreaner in und um Hannover zusammen.

11.02.2018

Die Region Hannover erzielt 2017 nur noch 137.000 Euro auf Springer Straßen – ein Rückgang um 70 Prozent. Das geht aus einer nun veröffentlichten Statistik hervor. Die Ursachen sind jedoch unklar.

10.01.2018
Anzeige