Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 18-Jähriger bei Unfall schwer verletzt
Umland Uetze Nachrichten 18-Jähriger bei Unfall schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 30.09.2017
Von Friedrich-Wilhelm Schiller
Der VW Golf (vorn) ist nach der Karambolage Schrott. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Anzeige
Hänigsen

Gegen 12 Uhr war ein 18 Jahre alter Autofahrer mit seinem VW Golf auf der K 125 von Schwüblingsen in Richtung Hänigsen unterwegs. Kurz vor dem Schwüblingser Kreisel kam der 18-Jährige, der allein in seinem Auto saß, aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. In Höhe des Wasserwerks prallte er gegen eine Eiche am westlichen Straßenrand.

Von dort aus wurde der VW Golf auf die Fahrbahn zurückgeschleudert. In dem Moment kam ein BMW aus Richtung Schwüblingser Kreisel. Der 63 Jahre alte Fahrer dieses Autos versuchte auszuweichen. Bei dem Ausweichmanöver stießt der BMW frontal gegen einen Chausseebaum auf der Ostseite der K 125 und außerdem gegen den VW Golf.

Der Golf-Fahrer trug bei dem Unfall schwere Verletzungen davon. Der Rettungsdienst forderte die Feuerwehren aus Hänigsen aus Uetze zur Unterstützung an. Diese rückten mit rund 25 Freiwilligen und fünf Autos aus. Die Feuerwehrleute schnitten den 18-Jährigen mit einen hydraulischen Metallschere aus seinem Wrack heraus. Außerdem klemmten sie die Batterien beider Personenwagen ab, damit eventuell auslaufendes Benzin kein Feuer fangen konnte.

Nachdem der Schwerverletzte befreit worden war, wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der BMW-Fahrer und seine Frau, die auf dem Beifahrersitz gesessen hatte, erlitten leichte Verletzungen. Rettungssanitäter brachten sie mit einem Rettungswagen in eine Klinik.

Die Unfallforschung untersuchte die Unfallstelle. Bis zum Abtransport der beschädigten Fahrzeuge war die Kreisstraße 125 zwischen dem Schwüblingser Kreisel und Schwüblingsen gesperrt.  

Fünf Lehrer des Uetzer Gymnasiums sind nach Auskunft der Landesschulbehörde mit 36 Stunden an Grundschulen abgeordnet. Das ist dem Schulelternrat ein Dorn im Auge. In einer Resolution fordert er "die sofortige Rücknahme der Zwangsabordnungen".

Friedrich-Wilhelm Schiller 29.09.2017

Uetzer, die um 1900 gelebt haben, würden heute ihr Dorf kaum wiedererkennen. Die vielen Veränderungen im Ortsbild in den vergangenen 100 Jahren will Wolfgang Braatz, Archivar des Uetzer Heimatbunds, dokumentieren.

Friedrich-Wilhelm Schiller 29.09.2017

Deutliche Verluste bei der Bundestagswahl haben auch in Uetze die CDU und SPD verbuchen müssen: Die Christdemokraten erhielten 33,7 Prozent der Zweitstimmen, das sind
6,1 Prozent weniger als bei der Wahl vor vier Jahren. Die SPD rutschte von 35,2 auf 29,6 Prozent ab.

28.09.2017
Anzeige