Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Die großen Störche sind kleine Künstler
Umland Uetze Nachrichten Die großen Störche sind kleine Künstler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 22.02.2018
Stolz zeigen die großen Störche einige ihrer Kunstwerke. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Anzeige
Hänigsen

 Ganz aufgeregt waren am Freitag die großen Störche, die fünf und sechs Jahre alten jungen und Mädchen der Kindertagesstätte Storchennest. Der Grund: Sie präsentierten ihre Kunstwerke, die sie während des Projekts „Schrift und Kunst“  geschaffen hatten, den Leiterinnen anderer Kita in der Gemeinde, Elternvertretern und Tamara Möller, Teamleiterin der Uetzer Verwaltung.

Während des Gemeinschaftsprojekts der Hänigser Kita mit der Kunstspirale durften die Kinder unterschiedliche Techniken ausprobieren: Malen, Stempeln, Spritzen von Farben auf variierende Untergründe, Schneiden, Kleben und auch Nähen.

„Seit Juni haben die Kinder ganz konzentriert gearbeitet“, berichtete Irmtraut Görtzen, Leiterin der Kita Storchennest. Zunächst hatten sich die großen Störche mit Schriftzeichen befasst. Dabei stellten die Kinder fest, dass man mit Schrift Spuren hinterlässt. Die Dreikäsehochs hinterließen auch selbst Spuren. Sie gingen im Freien barfuß durch den Sand und druckten ihre Hände mit Fingerfarben auf einem weißen Tuch ab.

Die Jungen und Mädchen beschäftigten sich auch mit  Künstlern. Sie schauten sich zum Beispiel ein Buch des amerikanischen Malers Jackson  Pollock an, der mit Farben Bilder spritzt. Anschließend spritzten die kleinen Künstler selbst mithilfe von Schablonen ihre Namen auf Papier. „Wir haben auch syrische Kinder. Die haben ihren Namen mit arabischen Schriftzeichen geschrieben“, sagte Görtzen.

Bilder des deutschen Expressionisten Paul Klee dienten als Vorlage für die Kunstmappen, die die großen Störche anfertigten. Außerdem schnitten sie Zeitschriftenaritkel aus, um daraus ein Buch zu machen. Beim Anfertigen des Buches mussten sie kleben und nähen.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Spedition Wegner hat sich die Teilnahme an der Ausbildungsmesse im Uetzer Schulzentrum auf jeden Fall gelohnt. Ein Schüler hat seine Bewerbungsunterlagen für eine Lehrstelle gleich abgegeben. 

22.02.2018

Anders als der Hänigser Ortsrat hat sich der Planungsausschuss des Rats dafür ausgesprochen, den Anlieferverkehr zum Wathlinger Kaliberg über die Kalibahntrasse und einen Waldweg zu leiten. 

22.02.2018

Unachtsamkeit ist die Ursache eines Zusammenstoßes gewesen, der sich am Donnerstagnachmittag auf der Bundesstraße 188 in Altmerdingsen ereignete.

11.03.2018
Anzeige