Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Anwohner mahnt Verkehrsberuhigung an
Umland Uetze Nachrichten Anwohner mahnt Verkehrsberuhigung an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:41 16.06.2018
Die südliche Bahnhofstraße in Dollbergen ist schnurgerade. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Anzeige
Dollbergen

Anwohner der südlichen Bahnhofstraße fordern seit rund 20 Jahren eine Verkehrsberuhigung vor ihrer Haustür. Doch bisher vergeblich. Daher hat der Anlieger Ralf Hoffmann den Ortsrat jetzt aufgefordert, sich vehement für eine Verkehrsberuhigung auf dem Straßenabschnitt einzusetzen.

Er erinnerte an Unterschriftensammlungen mit der Forderung, Tempo-30 Schilder aufzustellen. Damals seien die Anwohner damit vertröstet worden, dass man zunächst für die Verkehrsprobleme auf dem Pröbenweg eine Lösung finden müsse. Bei der Planung der Entlastungsstraße, die parallel zum Pröbenweg gebaut wurde, sei davon die Rede gewesen, den Verkehrsfluss über die südliche Bahnhofstraße mit baulichen Veränderungen zu bremsen.

„Es ist nichts passiert“, klagte Hoffmann in der Ortsratsitzung am Dienstag. Die Verkehrsbelastung auf der südlichen Bahnhofstraße sei nach wie vor hoch. Viele nutzten diesen Straßenabschnitt nach wie vor als Abkürzung in Richtung Oelerse/Sievershausen.

Ortsbürgermeisterin Tove Knebusch (SPD) und Jörg-Christian Hennigs (CDU) antworteten, dass sich die Zukunftswerkstatt und der Ortsrat mit dem Thema Verkehrsberuhigung befassten. „Das ist nicht vergessen“, sagte Knebusch. „Das höre ich schon seit 20 Jahren“ erwiderte Hoffmann.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Langeweile kennt Hans-Heinrich Bolten, der frühere Dedenhausener Ortsbürgermeister, nicht. Sein Motto lautet: „Die schlimmste Krankheit ist die Untätigkeit.“

16.06.2018

Eine Gruppe von Privatleuten will ab 2020 wieder in Dollbergen ein Volksfest ausrichten. Für dieses Jahr plant sie ein Sommerfest.

16.06.2018

Die Dollberger Zukunftswerkstatt wird wohl keinen eigenen Verein für ihr Projekt Generationenhilfe gründen. Die Tendenz geht dahin, mit der Generationenhilfe in Abbensen zusammenzuarbeiten.

16.06.2018
Anzeige