Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mehr als 100 Kabinenroller kommen an den Irenensee
Umland Uetze Nachrichten Mehr als 100 Kabinenroller kommen an den Irenensee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 16.05.2018
Der Messerschmitt Club Deutschland veranstaltet sein Clubtreffen am Irenensee. Quelle: privat
Burgdorf

 Sie kommen in Scharen nach Uetze: die liebevoll auch „Schneewittchensarg“ genannten Kabinenroller. Rund 130 dieser Gefährte aus der Zeit des Wirtschaftswunders werden beim Treffen des Messerschmitt-Club-Deutschland vom 31. Mai  bis 3. Juni auf dem Campingplatz am Irenensee erwartet. 16 Jahre nach dem letzten Jahrestreffen in Norddeutschland reisen Teilnehmer aus allen Teilen Deutschlands, aus der Schweiz, aus Schweden und sogar aus Großbritannien an. Organisiert wird das Treffen vom Kleinwagen-Stammtisch-Hannover, der in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen feiert.

Ein Schmankerl für die Fans des Kabinenrollers: Am Freitag können Besucher von 15 bis 17 Uhr gegen eine  Spende für das Geschwisterkinder-Netzwerk eine Rundfahrt um den Irenensee unternehmen. Das Netzwerk unterstützt Familien mit schwerkranken Kindern und Jugendlichen, indem es gesunde Geschwisterkinder fördert, die sonst zu kurz kämen. 

Im März 1953 verließ der erste Messerschmitt-Kabinenroller, der KR 175, die Werkshalle in Regensburg. Die Konstruktion stammte von Fritz Fend, der während des zweiten Weltkrieges Fahrgestelle von schnell landenden Flugzeugen der Firma Messerschmitt mitentwickelt hatte. Nach dem Krieg arbeitete Fend an den ersten sogenannten Versehrtenfahrzeugen, die noch von Hand betrieben wurden. Mit Willy Messerschmitt entwickelte er diese weiter zum Kabinenroller, einer Mischung aus Motorroller und Automobil: mit zwei Sitzen, drei Rädern und  einer nach oben aufklappbarer Pilotenkanzel aus Plexiglas. Der 1955 eingeführte  KR 200 mit 200 Kubikzentimeter Hubraum, zehn PS und einer von fast 100 Stundenkilometern wurde bald als zuverlässiges Fortbewegungsmittel geschätzt. 

Erst als die wirtschaftliche Lage es vielen Familien erlaubte, sich ein größeres Auto zu kaufen, sank die Nachfrage. 1964 lief im Regensburger Werk nach rund 30.000 Exemplaren der letzte Kabinenroller vom Band. 1974 schlossen sich Liebhaber des dreirädrigen Rollers zum Messerschmitt-Club-Deutschland zusammen. 850 Mitglieder gehören diesem Club heute weltweit an. 

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um das Ausmaß der Grundwasserbelastung in Dollbergen festzustellen, sind Detailuntersuchungen nötig.

16.05.2018

Ein 25-Jähriger fährt nach einem Unfall, den er nicht verursachte, weiter. Diese Unfallflucht bezahlt er nach einem Urteil des Amtsgerichts mit 300 Euro Geldstrafe und acht Monaten Führerscheinentzug.

16.05.2018

Die Kasse der Gemeinde Uetze ist leer. Trotzdem fordern die Ratsmitglieder Thordies Hanisch (SPD) und Hans-Hermann Brockmann (Balu) den Ausbau des Schulverbindungswegs Eltze-Dedenhausen.

14.05.2018