Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Uetzer Gymnasiasten sind gut behütet

Uetze Uetzer Gymnasiasten sind gut behütet

"Heute mit Hut!" So lautete das Motto für den ersten Spirit Day in diesem Schuljahr am Gymnasium Unter den Eichen Uetze. Viele Schüler folgten dem Aufruf der Initiativgruppe (IG), der Schülervertretung des Gymnasiums, einen Hut aufzusetzen, und kamen gut behütet zum Unterricht.

Voriger Artikel
Umbau zum Naturerlebnisbad beginnt
Nächster Artikel
Ausbau der Fuhsestraße kostet 1,25 Millionen

Schüler und einige Lehrerinnen präsentieren ihre Hüte im Treppenaus des Gymnasiums Unter den Eichen.

Quelle: privat

Uetze. Auch Lehrer machten mit. Die Gymnasiasten und die Pädagogen hatten sich Kopfbedeckungen ganz unterschiedlicher Art aufgesetzt. Die Palette reichte von Baseballkappen über Karnevals- und Cowboyhüte bis hin zu Zylindern.

Mehrmals im Schuljahr ruft die IG einen sogenannten Spirit Day aus. Damit will sie das Gemeinschaftsgefühl stärken und den Spaß am Schulalltag fördern. Der Tag steht jedes Mal unter einer anderen Überschrift. Die Schüler sollen sich dann entsprechend kleiden. In der Vergangenheit waren zum Beispiel die Zauberschule Hogwarts aus den Harry-Potter-Romanen und "Black and White" Themen.

Der nächste Spirit Day ist am 20. Dezember. Dann lautet das Motto: "Strahlendes Weihnachten". "Man darf auf die leuchtenden Einfälle gespannt sein", sagt Marion Arth, Pressebeauftragte des Gymnasiums.

Die Spirit Days sind nicht die einzigen Veranstaltungen der IG. Sie organisiert zum Beispiel Martinsmärkte, Schülerdiskos sowie Kartenaktionen zu Weihnachten und am Valentinstag. Größte Aktion ist das Fairtrade-Projekt. Unter anderem baut die IG einmal im Monat in der Pausenhalle einen Verkaufsstand für Produkte aus fairem Handel auf. 

Natürlich vertritt die Initiativgruppe auch die Interessen und Rechte der Schüler in den verschiedenen Gremien - so in den Gesamt- und den Fachkonferenzen sowie im Schulvorstand. Alljährlich gibt es ein zweitägiges Seminar für die Schülervertreter. Dort erhalten sie eine Einweisung, wie sie sich für ihre Mitschüler einsetzen können. Außerdem planen sie Aktionen für das Schuljahr. Beraten wird die IG seit einigen Jahren von den Lehrerinnen Verena Everding und Frauke Perl.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Friedrich-Wilhelm Schiller