Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sportringchef: Gemeinde ändert bestehende Verträge
Umland Uetze Nachrichten Sportringchef: Gemeinde ändert bestehende Verträge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 21.02.2018
Herwig Bauschmann kritisiert die Gemeinde. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Anzeige
Uetze

 Der Sportring-Vorsitzende Herwig Bauschmann attackiert die Gemeinde hart. Er wirft ihr vor, bestehende Verträge mit den Sportvereinen einseitig rückwirkend zulasten der Klubs zu ändern.

In dem vom Rat beschlossenen Haushaltskonsoldierungskonzept ist eine Erhöhung des Entgelts für Nutzung der Turn- und Sporthallen um 25 Prozent vorgesehen. Das soll jährlich 4700 Euro mehr in die Gemeindekasse bringen. Bauschmann kritisiert, dass die Verwaltung diese Mehreinnahmen schon für die derzeit laufende Hallensaison 2017/18 eingeplant hat. „Sie können nicht rückwirkend die Hallennutzungsgebühren erhöhen. Damit werden die bestehenden Verträge rückwirkend geändert“, sagt Bauschmann. Bei einem Mietvertrag könne der Vermieter auch nicht einfach im Nachhinein die Miete erhöhen, gibt der Eltzer zu bedenken.

Die Kürzung der Pauschale, die die Fußballvereine von der Gemeinde für die Pflege der von ihnen genutzten kommunalen Sportplätze erhalten, ist ein weiterer Punkt des Haushaltskonsoldierungskonzepts. Laut Ratsbeschluss soll die Reduzierung um 25 Prozent ab 2020 greifen. So will die Gemeinde jährlich 11 400 Euro sparen.

Laut Bauschmann haben die Fußballvereine kürzlich ein Schreiben von der Gemeinde erhalten, dass die Pflegepauschale bereits 2018 gekürzt werden soll. „Auch hier handelt es sich um bestehede ungekündigte Verträge“, stellt Bauschmann klar. Daher könne die Verwaltung nicht schon in diesem Jahr die vertraglich ganantierten Zahlungen an die Vereine verringern.

Der Sportringvorsitzende hatte die Gemeindeverwaltung in der jüngsten Sitzung des Ratsausschusses für Schule, Sport und Kultur mit seinen Vorwürfen konfrontiert. Ihm hatte die Erste Gemeinderätin Ursula Tesch geantwortet, dass sie davon ausgehe, dass die Verwaltung alles geprüft habe und rechtens handele. Der Ausschussvoristzende Norbert Vanin rechnet damit, dass das Thema während der Frühjahrstagung des Sportrings am 13. März noch einmal zur Sprache kommen wird.

Dem Sportring gehören die Sportvereine der Gemeinde an. Er hat sich zur Aufgabe gestellt, die Interessen der Mitgliedsvereine gegenüber der Kommune und den Sportverbänden zu vertreten. 

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Musikschule Ostkreis Hannover will ihre Aktivitäten in der Gemeinde Uetze erweitern. Für April plant sie ein neues Angebot: ein Instrumentenkarussell.

21.02.2018

Wenn eine Straße saniert wird, werden die Anlieger zur Kasse gebeten und das oft nicht zu knapp. Der Hänigser Gerhard Hecht fordert deshalb eine gerechtere Kostenaufteilung. 

19.02.2018

Die Schüler der Grundschule Uetze haben in ihrer Turnhalle eine Opernaufführung hautnah miterlebt. Dort führte die Junge Oper am Dienstagvormittag Mozarts „Zauberflöte“ auf.

19.02.2018
Anzeige