Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Leader-Region will ihr Kulturangebot vernetzen
Umland Uetze Nachrichten Leader-Region will ihr Kulturangebot vernetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 26.02.2018
Sie gehören zu den Kunstschaffenden in Uetze: Die Darsteller des Amateurtheaters „Bretterwelt“ führen alljährlich ein Theaterstück auf. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Uetze

 Die Mitgliedskommunen der Leader-Region Aller-Fuhse-Aue haben ein neues Gemeinschaftsprojekt angeschoben. Die Gemeinde Uetze, die Samtgemeinden Flotwedel und Wathlingen sowie der Celler Stadtteil Altencelle wollen  die Kulturinitiativen in der Leader-Region stärken. Ziel des Projekts ist es, die vorhandenen Ressourcen besser zu nutzen, Akteure und Gruppen miteinander zu vernetzen, attraktive Veranstaltungsorte zu finden und Alleinstellungsmerkmale herauszuarbeiten.

Die Leader-Region plant vier Workshops für Kulturschaffende. Ursula Tesch, Erste Gemeinderätin in Uetze, denkt dabei zum Beispiel an die Kulturinitiative K4, die Amateurtheater Bretterwelt und Spielerei, Gesangvereine und die Organisatoren des Literaturcafés. Außerdem sind Musiker, Schauspieler, Maler, Bildhauer und sonstige Künstler sowie Sponsoren und andere Unterstützer bei den Workshops willkommen.

Die ersten beiden Veranstaltungen finden am Montag, 26. März, ab 18.30 Uhr  in der Mensa des Uetzer Schulzentrums und am Mittwoch, 28. März, ab 18.30 Uhr im Amtshof Eicklingen statt. Kulturangebote, Kooperationspartner und Marketing sind mögliche Themen, die in den Workshops erörtert werden können. Mitarbeiter der Braunschweiger Firma NSI Consult werden die abendlichen Treffen moderieren.

Um auch Kulturkonsumenten in das Projekt einzubeziehen, hat die Leader-Region im Internet unter dem https://www.surveymonkey.de/r/6BTDBHG eine Onlinebefragung gestartet. Daran dürfen sich nicht nur Einwohner der Region Aller-Fuhse-Aue beteiligen, auch die Meinung der Bürger der umliegenden Ortschaften ist willkommen. Wer bei der Umfrage mitmacht, muss elf Fragen beantworten. „Was sind für Sie kulturelle Highlights?“ lautet die erste Frage. Die Leader-Region will zum Beispiel auch wissen, welche Veranstaltungen die Teilnehmer der Onlinbefragung in den vergangenen zwölf Monaten besucht haben und welche Veranstaltungsorte sie kennen.

 

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Widerstand der Eltern gegen die Pläne der Region, Grundschüler aus Weferlingsen, Sorgensen und Dachtmissen mit Bus und Bahn zur Otzer Schule zu schicken, will Bürgermeister Baxmann unterstützen.

26.02.2018

Die Avista Oil AG, die die Altölraffinerie in Dollbergen betreibt, kann sich mit einer neuen Auszeichnung schmücken. 

25.02.2018

Der plattdeutsche Schriftsteller Theodor Lampe beschreibt in seinen Geschichten das Leben in Hänigsen um 1900. Er vergleicht darin den Pappaul mit dem Forum Romanum in Rom.

25.02.2018