Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Onlinelexikon dichtet Hänigsen KZ an
Umland Uetze Nachrichten Onlinelexikon dichtet Hänigsen KZ an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 18.11.2013
Von Joachim Dege
Historiker Ralf Bierod ist dem Gerücht von einem KZ in Hänigsen auf den Grund gegangen. Quelle: Heimatzeitungen
Uetze

Bierod kennt die Geschichte seines Wohnorts wie kein Zweiter. Der Historiker hat die Ortschronik verfasst. Umso mehr wunderte er sich, dass er als Mann vom Fach in jüngster Vergangenheit häufig gefragt wurde, was es mit einem KZ in Hänigsen auf sich habe. „Konnte damit immer gar nichts anfangen und verwies darauf, dass sich hier Lager für dienstverpflichtete deutsche Arbeitskräfte und später vorrangig Ukrainer befunden hatten. Die Anrufer reagierten immer irgendwie verstört, und ich konnte mir das nicht erklären“, sagt Bierod.

Er muss es wissen, hat er doch seine Magisterarbeit über Arbeitskommandos sowjetischer Kriegsgefangener in der Forstwirtschaft und im Güterumschlag der Provinz Hannover verfasst. Das Buch „Das Anlernen von Kriegsgefangenen und zivilen Zwangsarbeitern in deutschen Betrieben während des Zweiten Weltkriegs“ entstammt seiner Feder. Bierod ging also den merkwürdigen Hinweisen auf ein angebliches KZ auf den Grund. Er fand des Rätsels Lösung auf der weltweiten Datenautobahn, namentlich im Onlinelexikon Wikipedia: „Da behauptet jemand im Artikel ‚Hänigsen‘, dass es hier ein Außenlager des KZ Bergen-Belsen gegeben habe“ - ohne Quellenangabe und Literaturhinweis. Bierod kontaktierte sicherheitshalber die Gedenkstätte in Bergen-Belsen.

Inzwischen ist der Eintrag gelöscht, sagt Bierod.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einbrecher haben in der Nacht zum Freitag das Rathaus heimgesucht und damit vorübergehend das Bürgerbüro lahmgelegt. Die Tat gehört zu einer Serie von bislang fünf Einbrüchen und Einbruchsversuchen, die der Polizei seit Mittwoch gemeldet worden sind.

Friedrich-Wilhelm Schiller 15.11.2013

Wegen eines Vermessungsfehlers: Der Pröbenweg im Zuge der Kreisstraße 141 in Dollbergen wird neu gebaut – und zwar ein beträchtliches Stück weiter nördlich. .

15.11.2013

Eine schamlose Variante des Ladendiebstahls hat das Personal des Lebensmitteldiscounters Penny an der Weißdornallee am Dienstagabend erlebt.

Joachim Dege 13.11.2013