Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Es geht um Beispiele gelebter Nächstenliebe
Umland Uetze Nachrichten Es geht um Beispiele gelebter Nächstenliebe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 07.09.2017
Ein Beispiel gelebter Nächstenliebe im Alltag ist die liebevolle Betreuung von Krippenkindern. Quelle: Philipp Schröder
Anzeige
Uetze/Burgdorf

Ein wenig wie beim Kirchentag - nur kleiner: So in etwa werden sich die Besucher beim Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem zentralen Platz Uetzes fühlen - vorausgesetzt es bleibt trocken. Bei schlechtem Wetter treffen sich alle in der nahe gelegenen Johannes-der-Täufer-Kirche. Im Gottesdienst werden praktische Beispiele aus Uetze vorgestellt, "wie sich Glaube, Hoffnung und Nächstenliebe in den alltäglichen Beziehungsstrukturen positiv auswirken". 

Die Predigt wird Diakoniepastor Harald Gerke halten, für Musik sorgt der Posaunenchor der St.-Johannes-der-Täufer-Gemeinde. Die Superintendentin des Kirchenkreises Burgdorf, Sabine Preuschoff, Bürgermeister Werner Backeberg und der Vizeregionspräsident Michael Dette werden ebenfalls erwartet.

Bereits am Freitag, 1. September, feiert eines der diakonischen Projekte in Burgdorf, die an der Straße Drei Eichen beheimatete Jugendwerkstatt, von 13 bis 16 Uhr ihr "Sommerfest mit Begegnungen". Auch zu diesem sind Besucher eingeladen. Die Einrichtung begleitet junge Arbeitslose im Alter bis zu 27 Jahren mit Beratung, Unterstützung und Qualifizierung, beim Übergang zwischen Schule und Beruf, bei der Lösung individueller Probleme.

Nächstenliebe als Motivation der Diakonie

Der Begriff "Nächstenliebe" im Motto der diesjährigen Woche der Diakonie vom 3. bis 10. September charakterisiert die Grundmotivation diakonischer Arbeit: "Nicht aufgrund persönlicher Sympathien und Neigungen hilft Diakonie anderen Menschen, sondern aus der Einsicht, dass jeder Mensch ein von Gott gewolltes, würdiges Gegenüber ist. Weil Gott in seiner unendlichen Liebe alle Menschen erreichen möchte, geben wir diese Liebe weiter. Gleichzeitig weiten die begleitenden Begriffe Glaube und Hoffnung den Horizont, in dem diakonisches Helfen geschieht: Die biblischen Verheißungen ermutigen Menschen, Gottes Liebe im alltäglichen Leben weiterzugeben", heißt es in der Pressemitteilung zur Woche der Diakonie.

Von Sandra Köhler

Damit hat der Ratsherr und frühere Dollberger Ortsbürgermeister Jürgen Buchholz (SPD) nicht gerechnet: In der jüngsten Sitzung wurde er für seine 25-jährige Mitarbeit im Gemeinderat geehrt.

Friedrich-Wilhelm Schiller 31.08.2017

Die Region Hannover stuft das Projekt der Energiegenossenschaft Schwüblingsen als beispielhaft ein und fördert es mit 10.000 Euro. Die Schwüblingser wollen in ihrem Ort ein Nahwärmenetz aufbauen, um ihre Häuser künftig klimaschonend zu heizen.

31.08.2017

Schon wieder sind Randalierer in Uetze unterwegs gewesen. Diesmal haben sie zwei Buswartehäuschen vor dem Schulzentrum an der Marktstraße beschädigt. Die Unbekannten zertrümmerten die Glasscheiben. Derweil wird in den sozialen Medien diskutiert, wie dem Vandalismus Einhalt geboten werden kann.

31.08.2017
Anzeige