Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Sommerkirche bringt Nachbarn einander näher
Umland Uetze Sommerkirche bringt Nachbarn einander näher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 08.07.2018
Pastor Karl-Heinrich Waack beschäftig sich in seiner Predigt mit Batseba, der Mutter König Salomos von Israel. Die kleine Kirche in Eltze ist gut besucht. Quelle: Heine
Eltze

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Auch viele regelmäßige Kirchgänger sind verreist. Seit drei Jahren laden die Kirchengemeinden St.-Johannes-der-Täufer und St.-Urban darum zur sogenannten Sommerkirche ein.

Für die Daheimgebliebenen werden an vier Sonntagen in den Sommerferien Gottesdienste in nur einer Kirche angeboten. „Diese Praxis hat sich bewährt, weil sich Nachbargemeinden so kennen lernen. Es kommt zum Austausch und zu Gesprächen", sagte Pastor Karl-Heinrich Waack, der den zweiten Sommerkirchen-Gottesdienst in der Eltzer Kirche gestaltete.

Die Gottesdienste sind immer einem bestimmten Thema gewidmet. Unter dem Motto „Fromm und rebellisch, geduldig und klug –Frauen der Bibel“ stehen in diesem Jahr die biblischen Frauengestalten Tamar, Batseba, Ruth und Rahab im Mittelpunkt. „Wir wollten die Personen, die in den biblischen Geschichten eher am Rande stehen auch einmal in den Blick nehmen“, sagte Pastor Waack, der sich in seiner Predigt mit Batseba, der Mutter König Salomos von Israel beschäftigte.

Die Geschichte von Batseba habe ihn schon immer fasziniert, bekannte Waack. Sie erzählt von der schönen Ehefrau eines Offiziers, die König David beim Baden beobachtet. Er beginnt eine Affäre mit ihr und schwängert sie. Daraufhin sorgt der König dafür, dass Batsebas Ehemann im Krieg so eingesetzt wird, dass er ums Leben kommt. Anschließend wird Batseba eine von Davids Ehefrauen.

Faszinierend sei die Vielschichtigkeit der Figur, sagte der Pastor. Sie rege viele Fantasien an. Es bleibe offen, ob sie Verführerin sei oder Opfer. Den Wünschen des Königs habe sich niemand verweigern können. "Hier spielen bekannte Machtmechanismen eine Rolle, wie sie die #MeToo-Debatte ins Rampenlicht gerückt hat", erklärte Waack.

Nach dem Gottesdienst gab es bei einem Imbiss Zeit zum Kennenlernen der Nachbarn aus anderen Gemeinden.

Die nächste Sommerkirche ist am 15. Juli, um 10.30 Uhr. Dann berichtet Pastor Ulrich Stuckrad-Barre in der Hänigser St.-Petri-Kirche von Ruth, die nach Israel zieht, obwohl sie dort mit Zurückweisung rechnen muss.

Von Sybille Heine

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zukunftswerkstatt Dedenhausen hat viele aktive und auch handwerklich versierte Bürger in ihren Reihen. Reinhard Neumann hat jetztmit einigen Rentnern den Kirchstieg gepflegt.

09.07.2018

Die Erlebnisferientage der Kirchengemeinde Hänigsen-Obershagen versprechen Abenteuer. Eines ist für die 38 Kinder die Übernachtung in der Hänigser Kirche.

06.07.2018

60 Aktive sind das Ziel der Dollberger Ortsfeuerwehr. Deshalb setzt sie ihre Mitgliederwerbung mit ungewöhnlichen Aktionen fort.

06.07.2018