Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Schülerboom: Grundschule in Eltze wird zweizügig
Umland Uetze Schülerboom: Grundschule in Eltze wird zweizügig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 15.03.2019
Im Eltzer Schulgebäude soll vorübergehend ein Fachunterrichtsraum in einen Klassenraum umgewandelt werden. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller (Archiv)
Eltze

In die einzügige Außenstelle Eltze der Grundschule Uetze werden im Sommer so viele Erstklässler eingeschult wie schon lange nicht mehr. Voraussichtlich werden es 29 Jungen und Mädchen sein. Weil die Teilungsgrenze für erste Klassen bei 26 Schülern liegt, zeichnet sich eine Teilung des Jahrgangs ab. Aus Sicht der Gemeindeverwaltung ist die Befürchtung von Eltern aus Eltze und Dedenhausen unbegründet, dass deshalb einige künftige Erstklässler in Uetze die Schulbank drücken müssen. Die Schulleitung plant, vorübergehend einen Fachunterrichtsraum in Eltze als Klassenraum zu nutzen.

Schulleiterin Karin Schulz habe nicht vor, Schüler aus Eltze und Dedenhausen in Uetze zu unterrichten, antwortet Inger Köhler, Leiterin des Teams Schule Sport und Kultur der Gemeindeverwaltung, auf eine Anfrage der Ratskoalition aus CDU, Grünen, Freien und Balu. „Vielmehr gehen die Überlegungen dahin, in Eltze einen Fachunterrichtsraum als allgemeinen Unterrichtsraum zu nutzen“, schreibt Köhler in einer Ratsdrucksache.

„Es sind derzeit keine baulichen Maßnahmen zur Erweiterung des Schulgebäudes aus Sicht der Schulverwaltung sinnvoll“, berichtet die Teamleiterin. Die Verwaltung geht davon aus, dass langfristig an der Außenstelle ein Raumbedarf nur für insgesamt vier Klassen besteht.

Gegen einen Schulbesuch von Kindern aus Eltze und Dedenhausen in Uetze spricht auch die dortige Raumsituation. „In der Stammschule in Uetze könnte sich ebenfalls ein Raumproblem abzeichnen“, gibt Köhler zu bedenken. Aktuell seien alle Klassenräume belegt. Es könne sein, dass einige Schüler das Schuljahr wiederholen müssen. Das könne unter Umständen zu einer Klassenteilung führen. Dann müsste man eine Klasse mehr als bisher im Schulgebäude am Katenser Weg unterbringen.

In dem Gebäude gibt es laut Köhler nur einen Raum, der annähernd die Größe eines Klassenraumes hat und nicht von einer reinen Schulklasse belegt ist. „Dieser Raum wird derzeit als Ganztagsgruppenraum und Besprechungsraum der Mitarbeiter der Ganztagsschule genutzt“, schreibt Köhler.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zukunftswerkstatt aus Dedenhausen will die Gaststätte zum Bahnhof in ein Dorfgemeinschaftshaus umwandeln. Darüber will sie die Einwohner des Dorfes am 4. April informieren.

15.03.2019

Kinder und Jugendliche sind an der Ausarbeitung des Entwicklungskonzepts IKEK Uetze 2030 beteiligt. In einem Workshop haben sie Vorschläge für die Zukunft der Gemeinde entworfen.

18.03.2019

Der Reit- und Fahrverein Uetze bekommt 43.000 Euro vom Landessportbund. Eingesetzt wird das Geld für die Erneuerung des maroden Hallendachs. Einen Zuschuss erhalten auch die Bürgerschützen Hänigsen.

14.03.2019