Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Uetze: Badesaison soll am 28. Juli beginnen
Umland Uetze Uetze: Badesaison soll am 28. Juli beginnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:44 05.07.2018
Der angestellte Rettungsschwimmer Dennis Brandes säubert den Boden des Nichtschwimmerbereichs im neuen Kombibecken. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Anzeige
Uetze

Der Umbau des Uetzer Freibads in ein Naturerlebnisbad ist auf der Zielgeraden. Die Freibadgenossenschaft will es am Sonnabend, 28. Juli, in Betrieb nehmen. Allerdings steht der Termin noch nicht 100-prozentig fest. „Es gibt noch ein paar Wenns“, sagt Vorstandsmitglied Michael Kropp. Zum Beispiel müsse die Region Hannover ihr Okay geben. Sie überprüft vor der Eröffnung die Wasserqualität und dann immer alle 14 Tage.

Das neue kombinierte Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken ist inzwischen fertig. Am Donnerstagvormittag haben Rettungsschwimmer Dennis Brandes, der ehrenamtliche Bauleiter der Genossenschaft, Werner Meyer, und Genossenschaftsmitglied Astrid Zahn das Becken und die Überlaufrinne gereinigt, um das Bassin mit Wasser füllen zu können. Gegen Mittag lief das erste Wasser ins Becken. „Es dauert vier bis fünf Tage, bis es voll ist“, sagt Kropp.

Die Breitwellenrutsche steht ebenfalls schon, und zwar südlich des Kombibeckens. Der Bereich um die Rutsche muss aber noch gepflastert werden. Ein Uetzer Garten- und Landschaftsbaubetrieb gestaltet derzeit das frühere Nichtschwimmerbecken in einen Sandstrand um. Es ist bereits zu 90 Prozent mit Sand gefüllt. Am Mittwoch haben die Gartenbauer am Rand die Holzbohlen für eine Terrasse verlegt, die die Form eines Schiffes erhalten soll. Am Strand wird unter anderem ein Matschspielbereich für Kinder entstehen.

Das Planschbecken, das die Genossenschaft ebenfalls umgestaltet und in dem kleine Fontänen sprudeln sollen, ist noch Baustelle. „Es wird zum Schluss, in etwa dreieinhalb Wochen, fertig“, kündigte Kropp am Mittwoch an. Die Rohre vom Haupt- zum Planschbecken seien bereits verlegt.

Am Sonnabend, 21. Juli, öffnet die Genossenschaft die Kasse für den Saisonkartenverkauf. Wegen der verkürzten Saison gelten Preisermäßigungen. Eine Familienkarte kostet 60 Euro. Erwachsene und Alleinerziehende mit einem oder mehreren Kindern zahlen 40 Euro. Für Kinder, Jugendliche bis 17 Jahre, Auszubildende, Schüler und Studenten beträgt der Preis 20 Euro. Den jeweils halben Preis zahlen Schwerbehinderte und Sozialhilfeempfänger. Genossenschaftsmitglieder erhalten die Saisonkarte für Erwachsene für 30 Euro. Sie können wochentags außerhalb der Öffnungszeiten zum Frühschwimmen ab 5.45 Uhr gehen.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Krankheitsbedingt hat die Spielerei die Aufführungen ihrer Komödie „Neurosige Zeiten“ um mehrere Monate verschieben müssen. Die Premiere ist jetzt für den 31. August geplant.

05.07.2018

„Teilnehmen ist wichtiger als Siegen.“ Mit diesem alte olympische Gedanke kann Uetze sich trösten. Die Gemeinde landet in der Region Hannover nur auf dem drittletzten Platz.

05.07.2018

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich in der Nacht zu Donnerstag auf der Bundesstraße 188 ereignet. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, wurde ein 40-jähriger Uetzer schwer verletzt. Sein Auto kam erst 160 Meter abseits der Straße zum Stillstand.

08.07.2018
Anzeige