Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Dieb stiehlt Heckenschere in Arbeitspause
Umland Uetze Dieb stiehlt Heckenschere in Arbeitspause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 29.06.2018
Der Polizei in Uetze sind zwei Diebstähle von Arbeitsgeräten angezeigt worden, die deren Benutzer für eine kurze Verschnaufpause aus der Hand gelegt hatten. Quelle: Symbolbild
Schwüblingsen/Hänigsen

Die kurze Arbeitspause eines Landwirts am Lahkamp in Schwüblingsen hat ein Dieb am Mittwochnachmittag genutzt, um eine Heckenschere zu stehlen. Der Mann hatte die orangefarbene Schere der Marke Stihl vor seinem Stallgebäude abgelegt – und zwar so, dass sie von der Straße aus nicht zu sehen war. Vermutlich hatte der Täter den Landwirt bereits zuvor beobachtet. Denn der Dieb nahm neben dem Gartengerät auch den Schnittschutz für die Schere mit, den der Landwirt einige Meter entfernt abgelegt hatte. Der Diebstahl ereignete sich am Mittwoch in der Zeit zwischen 14.50 und 15.10 Uhr. Den Wert der Beute gibt die Polizei mit 370 Euro an.

Am frühen Montagnachmittag zwischen 14 und 14.30 Uhr hatte ein Dieb ebenfalls die Arbeitspause eines Anliegers an der Straße Am Fließgraben in Hänigsen genutzt und einen Betonrührstab mitgehen lassen.

Mögliche Zeugen der beiden Diebstähle oder auch Hinweise zum Verbleib des Diebesguts nimmt die Polizei in Uetze unter Telefon (05173) 6267 entgegen.

Von dt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 500 Einwendungen gegen die Abdeckung der Wathlinger Kalihalde geben den Bürgerinitiativen Umwelt Uetze und Wathlingen Rückenwind. Sie haben jetzt ein gemeinsames Widerstandssymbol entwickelt.

28.06.2018

Die Asphaltierung des Dachtmisser Wegs hat gravierende Auswirkungen für die Bewohner des Obershagener Neubaugebiets. Sie können vier Tage lang ihre Grundstücke nicht mit dem Auto erreichen.

01.07.2018

Es gibt sich noch – die Schmetterlinge, wenn sie seit Jahren auch seltener geworden sind. Einen besonders schönen Distelfalter hat jetzt Bernd Moßmann fotografiert.

28.06.2018