Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Frau wegen versuchten Mordes angeklagt
Umland Uetze Frau wegen versuchten Mordes angeklagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 04.11.2018
Der Prozess findet vor der Strafkammer 1a am Landgericht Hildesheim statt. Quelle: Arne Dedert (dpa)
Uetze/Hildesheim

Das Schwurgericht des Landgerichts Hildesheim verhandelt in Kürze den Fall einer 50 Jahre alten Frau aus Uetze, die im Juli versucht haben soll, ihren Lebensgefährten mit einem Küchenmesser zu erstechen. Prozessauftakt vor der zuständigen Strafkammer 1a unter Vorsitz von Richterin Karin Brönstrup ist am 22. November.

Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat die Frau wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzungen angeklagt. Die Strafermittlungsbehörde wirft der Uetzerin vor, am 14. Juli mit einem Küchenmesser auf ihren Untermieter losgegangen zu sein, um diesen zu töten. Jedenfalls habe sie das Messer dem Mann, mit dem sie eine lose Beziehung führte, in den Rücken gerammt. Weil das Messer, das eine Klinge von zehn Zentimeter Länge besaß, nicht tief eindrang, überlebte der Mann.

Das Motiv der Frau soll nach Darstellung von Landgerichtssprecher Philipp Suden die von ihr selbst als desolat empfundene eigene Lebenssituation gewesen sein. An jenem Tag soll sie sich in depressiver Stimmung befunden haben und obendrein außer Alkohol auch noch Schmerzmittel eingenommen haben. Als der Mann am Abend heimkam, sei es zu einem Streit gekommen. Der Mann saß auf dem Sofa. Plötzlich habe die Frau zum Messer gegriffen und es ihrem arglosen Liebhaber in den Rücken gestochen.

Der verletzte Mann, der der Frau körperlich weit überlegen war, richtete sich auf und wollte die Wohnung verlassen. Auf dem Weg zum gemeinsamen Auto erfolgte ein erneuter Angriff. Mit dem Messer in der Hand stürmte die Frau hinter dem Mann her. In einem kurzen Handgemenge gelang es diesem aber, der Frau das Messer zu entwinden. Schließlich fuhr er davon.

Die Staatsanwaltschaft erkennt in der Tat der 50-Jährigen Angeklagten, die am 2. August vorläufig festgenommen wurde, das Mordmerkmal Heimtücke. Der gegen sie verhängte Haftbefehl ist mittlerweile gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt worden.

Von Joachim Dege

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

16 Aussteller haben beim Hobby- und Kunsthandwerkermarkt in Wackerwinkel Stände aufgebaut. Einer von ihnen war der Hobbydrechsler Ernst Schmidt. An seiner Drechselbank flogen die Späne.

07.11.2018

Die Eltzer Ideenwerkstatt ist einen großen Schritt weiter auf dem Weg zur Eröffnung eines Dorfladens. Sie kann mit einem Zuschuss der Europäischen Union in Höhe von 80.000 Euro rechnen.

04.11.2018

Bei Nebel hat ein Autofahrer

07.11.2018