Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Grüne Hausnummern für Energiesparer
Umland Uetze Grüne Hausnummern für Energiesparer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 03.08.2018
Die Hausnummer in Grün ist eine Auszeichnung für ein besonders energieeffizientes Haus. Quelle: Symbolbild
Uetze/Region

Die Klimaschutzagentur Region Hannover ermuntert Hauseigentümer, die ihre Immobilien besonders energieeffizient saniert oder gebaut haben, sich um die Auszeichnung „Grüne Hausnummer“ zu bewerben. Die Gemeinde Uetze hat sich den Klimaschutz schon seit Jahren auf die Fahnen geschrieben. 2011 wurde sie mit dem Titel Solarmeister von der Klimaschutzagentur ausgezeichnet. Das kam nicht von ungefähr, denn auch sehr viele private Dächer sind im Uetzer Land mit Solaranlagen ausgestattet.

Eine Solaranlage auf dem Dach, die Fassade gedämmt oder eine besonders effiziente Heiztechnik eingebaut – es gibt viele Möglichkeiten, den Energiebedarf für Heizung und Warmwasser zu reduzieren und damit etwas für den Klimaschutz zu tun. Mit der grünen Hausnummer sollen beispielhafte Immobilien für die Öffentlichkeit sichtbar gemacht werden.

Die Hausnummer in Grün ist eine Auszeichnung für ein besonders energieeffizientes Haus. Quelle: Symbolbild

Die Klimaschutzagentur will vor allem Eigenheimbesitzer, die aus einer älteren Immobilie ein modernes und komfortables Zuhause gemacht haben, ermutigen, sich für eine grüne Hausnummer zu bewerben. „Wir haben schon viele Bewerbungen für Neubauten erhalten, wollen aber auch Modernisierungsprojekte sichtbar machen“, sagt Vanessa Kohlmeier. Wenn Häuser auf einen KfW-Effizienzhausstandard modernisiert oder mehrere Einzelmaßnahmen umgesetzt wurden, können Projekte eingereicht werden. „Im letzten Jahr erhielten 14 Modernisierungsprojekte eine grüne Hausnummer – das wollen wir in diesem Jahr toppen.“

„In Uetze gibt es bisher eine Grüne Hausnummer. Das Gebäude wurde 2016 ausgezeichnet. In diesem Jahr liegt bis jetzt eine Bewerbung“, berichtet Franziska Banse von der Klimaschutzagentur. In Burgdorf habe es noch keine Auszeichnungen gegeben.

Bis zum 12. August können Hauseigentümer sich bewerben. Voraussetzung: Sie haben seit 2009 ihren Neubau mindestens als Effizienzhaus 55 fertiggestellt oder ihren Altbau besonders energieeffizient saniert. Werden die Kriterien erfüllt, bekommen die Gewinner eine individuelle Grüne Hausnummer und eine Urkunde. Die feierliche Verleihung sei für Donnerstag, 13. September, geplant, teilt eine Klimaschutzsprecherin mit.

Darüber hinaus sind für Hausbesitzer in der Region Hannover zwei Sonderpreise über je 300 Euro ausgelobt. Im Fördergebiet des enercity-Fonds proKlima stiftet die Organisation den Sonderpreis „Energiewende“ für den Einsatz erneuerbarer Energien und Energiespeichertechnik. Für die gesamte Region wird zusätzlich von der LBS Nord der Sonderpreis „Gute Modernisierungspraxis: energieeffizient und barrierefrei" vergeben.

Die Bewerbungsunterlagen können laut Klimaagentur heruntergeladen werden unter https://www.klimaschutz-hannover.de/themen/bauen-modernisieren/gruene-hausnummer.html

Von Anette Wulf-Dettmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Eltze übernehmen am zweiten Augustwochenende die Schützen die Regie. Drei Tage lang feiert das Dorf sein Volksfest mit Umzügen, Festball und jeder Menge Musik.

03.08.2018

Der Freibadbesuch von vier jungen Leuten hat Freitag früh die Polizei auf den Plan gerufen. Denn sie hatten sich unbefugt Zutritt verschafft zum Naturerlebnisbad, das am 4. August wiedereröffnet wird.

06.08.2018

Das Literarische Quintett der Uetzer Kulturinitiative K4 will seine Zuhörer am 12. August mit Meisterwerken des schwarzen Humors unterhalten.

06.08.2018