Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Schulhof: SPD fordert abschließbare Tore
Umland Uetze Schulhof: SPD fordert abschließbare Tore
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 08.01.2019
Der Schulhof der Grundschule Uetze ist jederzeit zugänglich. Über das Schulgelände führt ein Verbindungsweg vom Katenser Weg zur Eichendorff- beziehungsweise zur Dollberger Straße. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Uetze

Trinkgelage und nächtlicher Lärm auf dem Schulhof der Uetzer Grundschule, der auch Kinderspielplatz ist, sind für die Nachbarn ein häufiges Ärgernis – besonders im Sommer. Nach den Vorstellungen der SPD-Ratsfraktion könnte die Installation zweier Tore Abhilfe schaffen, und zwar am Eingang an der Eichendorffstraße und am Durchgang vom Schulparkplatz zum Pausenhof. Die SPD hat beantragt, die Kosten für die Tore und den Einbau zu ermitteln und den Betrag für 2019 im Haushalt zu berücksichtigen.

„Nach Schulschluss und besonders in den Abendstunden kommt es immer wieder zu starken Lärmbelästigungen durch Jugendliche und Turnhallenbesucher, die den Schulhof und den Spielplatz für ihre Treffen nutzen“, begründet Fraktionschef Ernstfried Langer die Forderung der SPD. Auf diesen Missstand hätten Anwohner schon mehrfach aufmerksam gemacht. Häufig komme es auch zu Polizeieinsätzen auf dem Schulhof. Die Beamten hätten aber kaum eine Handhabe gegen die Ruhestörer, weil der Schulhof Tag und Nacht frei zugänglich ist.

Anwohner hatten bereits 2017 mit einer Unterschriftensammlung Tore und einen höheren Zaun gefordert. Wenn man diese nachts schließe, könnten Polizeibeamte Randalierer wegen Hausfriedensbruch belangen, gaben die Nachbarn damals zu bedenken. Seinerzeit hatten die Nachbarn nicht nur über Lärm, sondern auch über Sachbeschädigungen geklagt. Zum Beispiel würden rohe Eier und Zwiebeln gegen die benachbarten Einfamilienhäuser geworfen. „Höhepunkt war der versuchte Brandanschlag im Frühjahr 2017“, schrieben damals die Anwohner. Randalierer hätten aus einem Kanister Kraftstoff ausgeschüttet und dann angezündet. Nur dank der Anlieger habe die Feuerwehr den brennenden Kanister schnell löschen können.

Derzeit können Fußgänger und Radfahrer einen Weg über den Schulhof als Verbindung zwischen Katenser Weg und Dollberger Straße nutzen. Nach Langers Ansicht kann man auf diese Wegeverbindung verzichten, weil die Marien- und die Eichendorffstraße parallel verlaufen. Aus seiner Sicht steht auch die offene Standortfrage für die gemeinsame Mensa für die Grundschule und die Kindertagesstätte Buddelkiste dem Aufstellen der Tore nicht im Weg.

Zu den Haushaltsberatungen 2018 hatte der Uetzer Ortsrat die Forderung der Anwohner vergeblich aufgegriffen. Die Verwaltung erteilte dem Vorschlag damals eine Absage: Der Schulhof sei in Notfällen als Sammelplatz für die benachbarte Kindertagesstätte Buddelkiste vorgesehen. Dorthin könnten die Erzieher mit den Kindern nicht mehr fliehen, wenn der Zugang zum Schulgelände verschlossen würde. Der Schulhof müsse außerdem zugänglich bleiben, damit Vereine am Nachmittag und gegen Abend in die Schulturnhalle könnten. Randalierer könnten auch über einen hohen Zaun klettern.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In dieser Woche hört sich das Bergbauamt alle Einwände gegen die Pläne des K+S-Konzerns an, den Wathlinger Kaliberg mit Bauschutt abzudecken. Den Auftakt machen die Kommunen und Umweltschutzverbände.

07.01.2019

Die Gemeinde Uetze wird möglicherweise noch in diesem Jahr die Kfz-Servicestelle im Rathaus schließen. Es sei denn, die Region Hannover beteiligt sich stärker als bislang an den Kosten.

07.01.2019

Die Fahrbahn der K 125 ist auf der Strecke durch den Beerbusch viel zu schmal für den Begegnungsverkehr mit Lastwagen. Die Uetzer CDU fordert daher, den Bereich für den Schwerlastverkehr zu sperren.

09.01.2019