Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Siebtklässler gewinnt Geografie-Wettbewerb
Umland Uetze Siebtklässler gewinnt Geografie-Wettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 20.03.2019
Haben was drauf im Fach Geografie (von links): Kaya Marie Zaacke, Maximilian Boy und Carlos Kuflicki. Quelle: privat
Uetze

„Diercke-Wissen 2019“ heißt Deutschlands größter Geografie-Wettbewerb unter der Schirmherrschaft des Verbands Deutscher Schulgeografen und des Westermann-Verlags in Braunschweig. Das Gymnasium Unter den Eichen nahm daran teil. Mit Maximilian Boy steht jetzt der Gewinner des Schulentscheids fest. Damit hat sich der Siebtklässler für den Landesentscheid qualifiziert.

Maximilian gewinnt Geografie-Wettbewerb

An dem Wettbewerb im Unterrichtsfach Erdkunde beteiligten sich die Jahrgänge fünf bis zehn. Nach Darstellung von Schulsprecherin Marion Arth ging es bei der Ermittlung des Schulsiegers überaus spannend zu. Am Ende setzte sich Maximilian Boy aus der Klasse 7b knapp gegen Kaya Marie Zaacke durch, die sich als Klassensiegerin der 10F1 für den Schulentscheid qualifiziert hatte. Maximilian habe beispielsweise die Höchstgeschwindigkeit des Transrapid in Shanghai realistischer eingeschätzt. Außerdem habe er mit einem guten Allgemein- und Unterrichtswissen und seinen topografischen Kenntnissen zu Europa glänzen können. Hinter Maximilian und Kaya Marie landete mit Carlos Kuflicki aus der 7b ein weiterer Siebtklässler auf Rang drei.

Zwei Siebtklässer in den Medaillenrängen

Im Wettbewerb mussten die Schüler Fragen zu Deutschland, Euro und der Welt beantworten. Unter anderem mussten sie in sogenannte stumme Karten Flüsse, Städte, Länder und Meere einzeichnen. Dass gleich zwei Siebtklässler beim Schulentscheid in den Medaillenrängen landeten, bezeichnet die Schule insofern als bemerkenswert, als dass die älteren Jahrgänge gemeinhin über ein größeren Allgemein- und ein länger erarbeitetes Fachwissen verfügten. Maximilian darf als Schulsieger das Gymnasium jetzt beim Landesentscheid vertreten. Die Sieger aus den jeweiligen Bundesländern treten dann beim Bundesentscheid im Juni in Braunschweig an.

Von Joachim Dege

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen teuren Baggeraufsatz zum Zerkleinern von Beton und Steinen haben Diebe von einer Baustelle an der Dollberger Straße entwendet.

17.03.2019

Am hellichten Tag hat ein Unbekannter die Seitenscheibe eines Autos in Katensen eingeschlagen und ein Handtasche vom Beifahrersitz gestohlen.

17.03.2019

Die Anlieger der Osterstraße befürchten weiterhin, dass sie für die Sanierung ihrer Straße finanziell bluten müssen. Ihre Sorgen haben sie während einer Veranstaltung im Rathaus zum Ausdruck gebracht.

17.03.2019