Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Uetze Dedenhausen: Festplatz ist jetzt autosicher
Umland Uetze Dedenhausen: Festplatz ist jetzt autosicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.12.2018
Die Kinder dürfen beim Verlegen der Paddockplatten auf dem Dedenhäuser Festplatz helfen, was sie mit viel Eifer machen. Quelle: privat
Dedenhausen

Gemeinsamen mit zahlreichen Helfern aus den örtlichen Vereinen, darunter auch Kinder, hat die Zukunftswerkstatt Dedenhausen die Rasenfläche vor der Turnhalle befestigt – mit sogenannte Paddockplatten, durch deren Löcher der Rasen durchwachsen kann. „Das Verlegen war ein Kinderspiel, denn sie werden nur einfach ineinander geklickt“, berichtet Hans-Heinrich Bolten von der Zukunftswerkstatt. Nach gerade einmal zwei Stunden lag die 300 Quadratmeter große Plattendecke auf dem Rasen. „Danach wurde es schwierig. Versuche, die Platten mit einer großen Wiesenwalze in den Boden zu drücken, führten nur teilweise zum Erfolg“, beschreibt Bolten das Problem.

Hagen Küster (Zweiter von links) erläutert den Helfern wie der neue Untergrund für den Festplatz ausgelegt werden soll. Quelle: privat

Erst nach einer ausgiebigen Bewässerung der ausgetrocknete Fläche und mithilfe des großen Rüttlers der Baufirma Küster gelang es den Dedenhäusern die Platten in die Grasnarbe zu drücken. Danach wurden laut Bolten die Platten mit einem Gemisch aus gesiebter Erde und feinem Sand bedeckt, damit eine geschlossene Fläche entsteht. „Schon in der nächsten Vegetationsperiode wird der Rasen die Platten vollständig überwachsen und verdecken“, erklärt Bolten zuversichtlich.

Der neue Untergrund soll verhindern, dass der Rasen auf dem Festplatz von Autos kaputt gefahren wird. Denn bei Veranstaltungen im benachbarten Festwerk reichen die ausgewiesenen Parkplätze oft nicht aus, sodass die Besucher auf dem Rasen vor der Turnhalle parken. Finanziert hat das Material für den neuen Untergrund größtenteils die Gemeinde. „Den Rest bezahlte die Zukunftswerkstatt Dedenhausen aus Überschüssen des Dorfflohmarktes 2018“, so Bolten. Das Verlegen wurde ehrenamtlich erledigt.

Von Anette Wulf-Dettmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Darauf hat die Uetzer Ortsfeuerwehr schon lange gewartet: Ein Architekturbüro hat jetzt den Auftrag erhalten, die Unterlagen für den Bauantrag für ein neues Feuerwehrhaus zu erarbeiten.

04.12.2018

Darauf freuen sich die Bewohner des Hänigser Pflegewohnstifts An der Mühle: Neuerdings bekommen sie einmal im Monat Besuch von Hundehaltern aus Burgdorf und deren Tieren.

04.12.2018

Auf der Kreisstraße 125 zwischen dem Beerbusch und der Ortschaft Schwüblingsen ist eine Autofahrerin aufgrund überhöhter Geschwindigkeit mit einem Alleebaum kollidiert.

04.12.2018