Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Blick auf die Eiche mit Sachverstand
Umland Wedemark Nachrichten Blick auf die Eiche mit Sachverstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 06.02.2014
Von Ursula Kallenbach
Die Baumsachverständige Claudia Amelung prüft den Zustand der Eiche vor dem alten Forsthof an der Straße In Wennebostel. Quelle: Ursula Kallenbach
Wedemark

Der Überprüfung - diesmal im privaten Auftrag - war ein Befund der Region vorausgegangen: Das Naturdenkmal muss gefällt werden.

„Ich habe den Baum auf seine Restwandstärke im Stamm untersucht und die Anbindung der dicken Äste in der Krone“, erläuterte die Diplom-Ingenieurin Claudia Amelung gestern. Ihre Erkenntnisse wertet sie jetzt aus. „Es wird einen Termin mit der Unteren Naturschutzbehörde der Region und dem Privateigentümer geben. Da werde ich sagen, was ich gesehen habe“, kündigte sie an. Damit schnell eine Entscheidung getroffen werden könne, soll ein Termin in der nächsten Woche gefunden werden. Diese gemeinsame Bewertung hatte auch Regionssprecherin Christina Kreutz in der vorigen Woche in Aussicht gestellt. Die Eiche steht an der Kreisstraße 107 zur Hälfte auf privatem Grund; die Region hatte die Pflegearbeiten zur Verkehrssicherheit übernommen.

Für Ortsbürgermeister Joachim von Einem gibt die Diskussion um die Eiche Anlass, auch Fragen zu der von der Region geplanten Sanierung der Kreisstraße zu stellen - denn sie ist baumbestanden. „Ich schlage vor, dass demnächst ein Sachverständiger prüft, welche Gefahren auf die Bäume zukommen“, sagte er. „Es macht Sinn, dies im Vorfeld des Planfeststellungsverfahrens anzugehen.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil sich die Aussagen widersprachen und sich der wichtigste Zeuge ins Ausland abgesetzt hat, ist ein Prozess gegen einen mutmaßlichen Drogendealer vor dem Amtsgericht am Donnerstag ausgesetzt worden.

Frank Walter 06.02.2014

Etwas außer der Reihe wählt die Wedemark schon am Sonntag, 9. Februar, ihren Bürgermeister. Der Vorgänger im Amt, Tjark Bartels (SPD), wechselte Ende vergangenen Jahres als Landrat in den Landkreis Hameln-Pyrmont. Der 54-jährige Dirk Hallmann (CDU) ist einer der beiden Kandidaten, die ihn beerben wollen. Ein Porträt.

07.02.2014

Etwas außer der Reihe wählt die Wedemark schon am Sonntag, 9. Februar, ihren Bürgermeister. Der Vorgänger im Amt, Tjark Bartels (SPD), wechselte Ende vergangenen Jahres als Landrat in den Landkreis Hameln-Pyrmont. Der 34-jährige Helge Zychlinski (SPD) ist einer der beiden Kandidaten, die ihn beerben wollen. Ein Porträt.

07.02.2014