Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Grundschule Elze feiert Richtfest für neue Räume
Umland Wedemark Nachrichten Grundschule Elze feiert Richtfest für neue Räume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:39 08.02.2018
Zimmermann August Beumer (von rechts), Bürgermeister Helge Zychlinski, Gehilfe Tom Wissing und Anna Embe, Mitarbeiterin im Team Hochbau der Verwaltung, stehen bei der Richtfest-Zeremonie auf dem Baugerüst. Quelle: Priesemann
Elze

 Es ist eine anstregende Prozedur für Bürgermeister Helge Zychlinski und die Verwaltungsmitarbeiterin Anna Emde gewesen. Sie mussten beim Richtfest am Mittwoch den symbolisch letzten Nagel in das künftige Dachgeschoss der Grundschule kloppen – und brauchten dafür angetrieben vom geduldigen Zimmermann satte 120 Schläge. 

Hätte es bei jedem Nagel so lange gedauert, dann wären die Umbauarbeiten an der Grundschule wahrscheinlich noch nicht soweit vorgeschritten. „Wir sind sowohl im Zeit- als auch im Kostenplan“, verkündete Zychlinski stolz. Am 8. Januar haben die Ausbauarbeiten im Dachgeschoss begonnen. Im Herbst soll alles fertig sein.  Etwa 1,2 Millionen Euro lässt sich die Gemeinde das kosten. „Wir machen damit die Grundschule zukunftsfest“, sagte Zychlinksi, der von 1986 bis 1990 dort selbst die Schulbank drückte. Sein Vater Walter Zychlinski ist zudem Schulleiter der Grundschule.

Grundschule Elze feiert das Richtfest für ihr neues Dachgeschoss.

Mit der Erweiterung erhält die Grundschule vier zusätzliche Klassenräume und einen sogenannten Differenzierungsraum, der die Möglichkeiten von Gruppenarbeiten verbessert. Darüber hinaus bekommt die Schule einen Fahrstuhl, damit das Gebäude barrierefrei ist. Notwendig seien die Umbaumaßnahmen geworden, weil die Grundschule auf Ganztagsbetrieb umstelle und die Schülerzahlen zuletzt stetig gestiegen seien, erklärte Zychlinski. „Und das wird sich auch in der Zukunft nicht groß ändern, weil Elze die größen Wachstums- und Baulandsressourcen bei uns in der Gemeinde hat.“

Walter Zychlinksi war hingegen froh, dass der Unterricht durch die Bauarbeiten kaum gestört wurde. „Es ist keine Stunde ausgefallen“, berichte der Schulleiter. Nur anfangs sei es etwas lauter gewesen.

Von Sascha Priesemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Interesse an der Integrationsarbeit mit Flüchtlingen scheint abzunehmen. Die derzeitigen Ehrenamtlichen und die Gemeinde Wedemark möchten den Kreis derer, die sich dazu qualifizieren lassen wollen, wieder vergrößern.

Ursula Kallenbach 10.02.2018
Nachrichten Burgwedel/Langenhagen/Isernhagen/Wedemark - 18 Kirchengemeinden wählen ihr Leitungsgremium

Im Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen müssen neue Kirchenvorstände gewählt werden. Dazu sind am Sonntag, 11. März, Mitglieder ab 14 Jahren aufgerufen.

07.02.2018
Nachrichten Garbsen/Neustadt/Wunstorf/Wedemark - VHS will Angebot für Jüngere ausbauen

Nach 100 Tagen im Amt als Geschäftsführerin der Volkshochschule (VHS) Hannover-Land hat sich Martina Behne einen Überblick verschafft: Sie will nun gezielt junge Menschen ansprechen und auf Soziale Medien setzen.

06.02.2018