Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schauspieler stellt Werke von Robert Gernhardt vor
Umland Wedemark Nachrichten Schauspieler stellt Werke von Robert Gernhardt vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 26.03.2018
Robert Gernhardt starb 2006 an Krebs – seine Werke leben weiter. Quelle: dpa
Brelingen

 „Haben Sie was mit Kunst am Hut“ – das ist der Titel einer musikalischen Lesung in der Brelinger Mitte am Sonntag, 8. April. Direkt nach dem Sonntagscafé stellt der Schauspieler Hagen Möckel dort die Werke des Zeichners, Malers, Satirikers und Lyrikers Robert Gernhardt vor. Der Titanic-Mitbegründer, der 2006 im Alter von 69 Jahren einer Krebserkrankung erlag, gilt noch heute als einer wichtigsten zeitgenössischen Dichter der deutschen Sprache – aber vor allem als einer der lustigsten. 

Gernhardt war dabei der Überzeugung, dass seine Wortspiele und Sprachverdreher nicht jeder verstand. „Die große Menge wird mich nie begreifen, diese Pfeifen“, sagte er einst selbst. Möckel versucht nun mit dem unter der Regie von Erhard Preuk entstandenen Programm, Einblicke in Gernhardts Kunstkosmos zu geben. Der enthält jede Mengen Höhen und Tiefen – vom blanken Unsinn bis hin zur scharfkantigen Kunst. Um das darzustellen, hat Möckel Gernhardts Buch „Wörtersee“ ausgesucht. Begleitet wird er bei der Lesung von der Klarinettistin Alexandra Hentschel

Dass Gernhardt mit seinem Humor sich selbst nicht ausnahm, beweisen dessen letzten Worte kurz vor seinem Tod während der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland. So soll der Fußball-Narr gesagt haben: „Jetzt werde ich gar nicht mitkriegen, wer Weltmeister wird.“ 

Los geht die musikalische Lesung in der Brelinger Mitte, Markstraße 1, am Sonntag, 8. April, um 17 Uhr. Einen festgelegten Eintritt gibt es nicht, es wird aber um eine Spende in die „Hutkasse“ gebeten. 

Von Sascha Priesemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei Wedemark befasst sich aktuell mit einem gestohlenen Auto und einem aufgebrochenen Lastwagen. Die Ermittler suchen die Täter und bitten um Zeugenhinweise.

23.03.2018

Es gibt Alternativen zu dem bisherigen Verfahren, beim Ausbau gemeindlicher Straßen die Anlieger mit den Kosten hoch zu belasten. Die SPD Wedemark plant dazu eine öffentliche Veranstaltung.

Ursula Kallenbach 25.03.2018

Die Polizei Wedemark ist froh über diese Nachricht: 2017 verzeichnet die Verkehrsunfallstatistik keinen tödlichen Unfall in der Gemeinde. Viel Arbeit hat die Polizei im Mellendorfer Kommissariat aber mit Parkplatzremplern.

Ursula Kallenbach 25.03.2018