Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Beiratsarbeit soll leicht erkennbar sein

Wedemark Beiratsarbeit soll leicht erkennbar sein

Wenn der Seniorenbeirat der Gemeinde Wedemark künftig öffentlich in Erscheinung tritt, begleitet ihn sein neues Logo: Es verbindet einen Halbmond im Grün der Gemeinde mit dem Namen des Beirats. Damit ist das Logo gerade noch im Jahr des 25-jährigen Bestehens des Beirats 2017 zustande gekommen.

Voriger Artikel
Ein echtes Schaf in der besten Nebenrolle
Nächster Artikel
Wirtschaftsförderung soll wieder besetzt werden

Mit Axel Behnke (links) will der Seniorenbeirat, hier mit Manfred Homann, Veranstaltungen zu digitalen Medien fortsetzen.

Quelle: privat

Wedemark. Die Gestaltung des Logos wurde mit der Wedemärker Gemeindeverwaltung abgestimmt, wie der Geschäftsführer Wolfgang Jansen berichtet. Der Seniorenbeirat wird sein Zeichen auch für alle Publikationen des Gremiums verwenden und seine Arbeit damit leicht erkennbar machen.

Voraussichtlich schon im Januar will der Beirat die Veranstaltung „Die schöne neue Welt der digitalen Medien" mit Axel Behnke wiederholen. „Sie war trotz der geringen Besucherzahl ein guter Erfolg“, erläutert Jansen jetzt. So hatten die Besucher schnell die Möglichkeit, ihre vielen Fragen beantwortet zu bekommen. Aus der Zuhörerschaft sei auch der Wunsch geäußert worden, dieses Angebot fortzusetzen. Möglicherweise schließe man im März noch eine Veranstaltung an.

Die Smartphone-Schulung „Jung schult Alt" mit den Gymnasialschülern Paul und Max montags im Mehrgenerationenhaus in Mellendorf werden sehr gut angenommen. Es sind im Schnitt 20 Senioren, die nach Möglichkeit regelmäßig teilnehmen. „Den Schülern macht es riesige Freude und den Interessierten auch“, versichert Jansen. Alle Beteiligten nähmen immer wieder neue Erfahrungen mit. 2018 geht es am Montag, 8. Januar, im MGH am Gilborn 6 (Berthold-Otto-Schule) weiter. 

Am Dienstag, 9. Januar, beginnen wieder die Beirats-Sprechstunden von 14 bis 16 Uhr ebenfalls im Wedemärker Mehrgenerationenhaus. Weiterhin sollen die Busfahrten in das Badeland in Celle im vierzehntägigen Rhythmus organisiert werden; der Termin für die erste Badefahrt im Januar ist auf Mittwoch, 10. Januar, festgesetzt. Zwei zusätzliche Fahrten in das Hallen- und Solebad in Bad Salzdetfurth stehen ebenfalls im Programm.

Um das Interesse an diesen Aktivitäten neu zu beleben, will der Beirat demnächst einen neuen Flyer mit den Terminen und Haltepunkten flächendeckend in der Wedemark auslegen und so eine verstärkte Werbung betreiben. Erreicht werden soll eine möglichst stetige Anzahl von circa 40 Teilnehmern, damit das Kassendefizit geringer ausfällt. Länger als 20 Jahre schon bietet der Seniorenbeirat der Gemeinde Wedemark die Warmbadefahrten in das Badeland Celle an; sie wurden auf den Wunsch zahlreicher Senioren ins Leben gerufen. Das Angebot wird aus dem gemeindlichen Haushalt mit finanziert.

Die beliebte Fortbildung für ältere Verkehrsteilnehmer mit der Fahrschule Kehlert/Buckel wird auf vielfachen Wunsch interessierter Senioren voraussichtlich im März/April wieder angeboten. Die genaue Terminabstimmung erfolgt rechtzeitig.

doc6y5njpkw3ckfacdidgw

Der Seniorenbeirat tritt jetzt mit einem neuen Logo auf.

Quelle: privat
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6yf95cppdspcm9njbcf
Auch Insekten brauchen ihr lokales Netz

Fotostrecke Wedemark: Auch Insekten brauchen ihr lokales Netz