Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zwei Fahrer flüchten nach Unfällen
Umland Wedemark Nachrichten Zwei Fahrer flüchten nach Unfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.09.2017
Die Polizei ermittelt nach zwei Fahrerfluchten. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Wedemark

Wie die Polizei mitteilte, fand in Scherenbostel ein 39-jähriger Mann seinen VW Lupo mit einer beschädigten Fahrertür wieder, nachdem dieser zwischen 6.30 und 6.45 Uhr an der Langenhagener Straße in Höhe des Hauses Nr. 4 gestanden hatte. Der Schaden beträgt rund 1000 Euro.

In Mellendorf wurde gegen 10.45 Uhr der Mercedes eines 60-jährigen Mannes an der Eitzer Föhre am Heck verbeult. Eine Zeugin hatte beobachtet, wie ein Toyota-Fahrer den Mercedes beim Ausparken beschädigte und davonfuhr. Die Ermittler hoffen auf weitere Hinweise in beiden Fällen, sie sind unter Telefon (05130) 9770 zu erreichen.

Mit einem neuen Ford Transit in orange ist die Gemeinde Wedemark nun wieder auf dem Stand der Technik für die Kontrolle und Wartung von kommunalen Spielplätzen. Für den alten Mercedes Baujahr 1995 habe es schon kaum noch Ersatzteile gegeben, berichtete Bauhofleiter Holger Köhnk bei der Vorstellung des Fahrzeugs.

30.09.2017

Eine bisher zwölfköpfige Gruppe von Wedemärkern will sich demonstrativ für Europa stark machen. Sie organisiert einen Sternmarsch zum Rathaus in Mellendorf für den 5. Mai 2018. Das ist der Europatag des Europarates. Weitere Mitstreiter sind hochwillkommen.

30.09.2017

Zu einem besonderen Konzert mit Musik und Lyrik aus Luthers Zeiten lädt die evangelische St.-Michaelis-Kirchengemeinde Bissendorf für Sonntag, 1. Oktober, 17 Uhr, in die Kirche, Am Kummerberg, ein. Zugleich ist dies die letzte Gelegenheit, die Ausstellung "Martin Luther - Volksheld oder Agitator“ zu besichtigen.

30.09.2017
Anzeige