Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Dieses Seniorenangebot ist neu in der Gemeinde
Umland Wedemark Dieses Seniorenangebot ist neu in der Gemeinde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 08.09.2018
Sie stehen schon auf der Alten Festwiese, wo der Wohnungskomplex entstehen soll: Kay Petersen (von links), Torsten Gähle, Heinz Klöpper, Helge Zychlinski, Thomas Grell und Jürgen Benk. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Elze

Noch stehen sie alle auf einer großen Wiese in der Nähe des Feuerwehrgerätehauses in Elze. Doch in spätestens zwei Jahren soll dort alles ganz anders aussehen. Zwar bleibt der Name Alte Festwiese erhalten, doch unter diesem Titel baut die Convivo Unternehmensgruppe einen seniorengerechten Wohnpark.

Die Gemeinde Wedemark Bau- und Entwicklungsgesellschaft, 100-prozentige Tochter der Kommune, vermarktet die gut 12.000 Quadratmeter, wovon 700 Quadratmeter öffentlichen Verkehrsraum beinhalten. „Wer hier einzieht, braucht unter normalen Umständen bis zu seinem Tod nicht mehr auszuziehen“, sagt Convivo-Geschäftsführer Torsten Gähle. Was er damit meint ist: Alles für Senioren findet sich ab 2020 auf dem Gelände. Das selbstständige Wohnen ist genauso möglich wie das betreute Wohnen sowie die ambulante Pflege.

Neues Angebot werden die Gemeinde auf

Wedemarks Bürgermeister Helge Zychlinski freut sich über das neue Angebot. „Wir haben in der Gemeinde zwar schon Einrichtungen für Senioren – aber eine Kombination wie hier in Elze wäre neu und daher ein Aufwertung“, ist Zychlinski überzeugt. Auch mit dem Zeitplan ist er zufrieden: „Fünf Jahre von der Realisierung bis zur Fertigstellung – das ist gut.“

Anfang 2019 soll das Areal erschlossen sein, der Baubeginn ist für den 1. April nächsten Jahres geplant. „Wir rechnen mit einer Bauzeit von 16 bis 17 Monaten und mit einer Fertigstellung zum Sommer 2020“, sagt Convivo-Architekt Thomas Grell. Die Unternehmensgruppe aus Bremen investiert nach Angaben von Geschäftsführer Gähle knapp 19,5 Millionen Euro in das Projekt Alte Festwiese.

Dafür entstehen 14 Bungalows mit einer Wohnfläche von jeweils 84 bis 94 Quadratmeter, 46 Wohnungen (48 bis 90 Quadratmeter) sowie einer Tagespflege mit 15 Plätzen und Wohngemeinschaften mit 24 Zimmern. In der Senioren-WG arbeitet rund um die Uhr Fachpersonal. Convivo rechnet damit, 30 neue Arbeitsstellen ausschreiben zu können. Ein Café, das öffentlich zugänglich ist, und eine Grünfläche in der Mitte des Geländes sollen indes das Projekt abrunden. Einen gewissen Wermutstropfen gibt es indes: Der geplante Quadratmeterpreis von 13,50 Euro ist nicht gerade im niedrigen Preissegment einzuordnen.

Um Fragen von Bürgern und Interessierten zu beantworten, soll es am Donnerstag, 25. Oktober, einen Informationsabend geben. Los geht es um 18 Uhr im Gasthaus Goltermann in Elze.

Von Stephan Hartung

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ausprobieren, kennenlernen, mitmachen: Der Frauensporttag des Regionssportbundes steht wieder in Langenhagen an. Die Kapazitäten sind begrenzt – nur noch einige Plätze sind frei.

05.09.2018

An den integrativen Kindergarten Domino in Mellendorf baut jetzt die Lebenshilfe Wedemark eine Krippe für Kinder bis zu drei Jahren an. Damit soll Inklusion in einer Einrichtung gelingen.

04.09.2018

Der Tauchclub Barakuda Mellendorf hat nach dem kontinuierlichen Aufbau einer Nachwuchsgruppe nun die ersten Sportabzeichen im Tauchen und Schnorcheln verliehen. Und das nächste Training steht bereits an.

04.09.2018
Anzeige