Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Rollsport feiert 25-jähriges Bestehen
Umland Wedemark Rollsport feiert 25-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 03.08.2018
Mal eben so eine Figur auf Rolle hinstellen - eine Kleinigkeit für die Mädchen rund um Trainerin Jana Ostermann. Quelle: Kallenbach
Wedemark

Das ist doch ein Grund, viele Ehemalige und Freunde einzuladen: Die Roll- und Eissportgemeinschaft Wedemark (REG) blickt in diesem Jahr auf eine 25-jährige Vereinsgeschichte zurück. Dies will die REG am Sonnabend, 25. August, mit den Mitgliedern und Gästen feiern. Ein internes Vereinsfest zwar – aber ein Vierteljahrhundert Roll- und Eissport lohnt einen Blick in die Arbeit der REG Wedemark.

„Wir können zurzeit nur Kinder bis zu acht Jahren aufnehmen. Es gibt eine Warteliste, der Rollkunstlauf boomt“, sagt die Vereinsvorsitzende Christel Dölle. Den Zulauf bei diesen Vereinen habe eine spanische Fernsehserie gebracht. Die Aufnahmegrenze werde aber immer auch durch die Hallenbelegzeiten in der Wedemark begrenzt. „Mehr Hallenzeiten kriegt man nicht“, stellt Dölle fest.

Jana Ostermann ist Trainerin in der REG seit inzwischen 15 Jahren und sieht gegenwärtig „viele kleine Kinder“ in der Wedemark-Halle in Mellendorf, dem Haupttrainingsort. Teilweise fangen in diesem Sport Vierjährige an, Schuhgröße 26. Das sei nicht problematisch. Es zeige sich schnell an der Koordination, den Bewegungsabläufen und der Offenheit in der Gruppe, ob ein Kind schon mitmachen könne oder vielleicht noch ein halbes oder ein Jahr warten müsse, verdeutlicht die Trainerin.

Die Lauftechnik ändert sich immer wieder

Es sind dies keine Straßenrollschuhe da unter den Stiefeln, aber vier Kilo je Paar müssen auch die kleinen Läufer schon heben. „Die sind deutlich schwerer als Schlittschuhe“, betont die Trainerin. In den 25 Jahren hat sich an den Rollschuhen selbst technisch kaum etwas verändert, wohl aber an der Lauftechnik. „Die Besten springen den Dreifach-Axel auch auf Rollschuhen“, sagt Ostermann.

Auf den Rollsport kämen Eltern nicht ohne weiteres für ihre Kinder. „Sie lesen Hinweise in der Zeitung oder kommen zufällig an der Halle vorbei zur Trainingszeit“, erläutert die Vereinsvorsitzende. Auch bei manchen öffentlichen Schaulaufen springe der Funke über.

Zu der Vereinsfeier jedenfalls –in einer Sporteinrichtung in Langenhagen – will die REG die ganze große Rollschuh-Gemeinschaft zusammenbringen und gemeinsam Spaß haben. Für die Organisation erfragt sie jetzt Anmeldungen auch der ehemaligen Mitglieder und Aktiven bis zum 10. August. Die Vorsitzende rechnet mit etwa 80 Teilnehmern aus der Wedemark und dem Umkreis. Wer Interesse an dem Treffen hat, meldet sich mit Angabe der Personenzahl bis zum 10. August unter reg-wedemark@web.de an. Für Getränke und Essen wird ein Unkostenbeitrag von 8 bis 10 Euro je Person erhoben. Die REG bestätigt die Anmeldungen jeweils mit den genauen Angaben über Zeit und Ort der Vereinsfeier.

Läuferinnen sind in der Überzahl

Die Roll- und Eissport-Gemeinschaft Wedemark (REG) wurde am 25. Mai 1993 gegründet und ist als gemeinnütziger Verein eingetragen. In der REG Wedemark wird Roll- und Eiskunstlauf trainiert, sowohl im Breiten- wie im Leistungssport.

Von den 130 Mitgliedern der Roll- und Eissportgemeinschaft (REG) Wedemark trainieren 50 aktive Läuferinnen auf Rollen und Kufen, die Eltern machen ebenso viele Mitglieder aus. Tatsächlich zieht zurzeit nur ein Junge seine Bahnen – die absolute Minderheit –, was auch dafür sorgt, dass neu eintretende Jungen oft nicht lange dabeibleiben. Dabei stehen den Aktiven fünf Lizenztrainer und zahlreiche Assistenten und Helfer zur Seite, die für die richtigen Anforderungen und die Atmosphäre Sorge tragen, und Jungen sind zu diesem Sport sehr willkommen. Insgesamt kommen die Mitglieder aus der Wedemark und den Nachbargemeinden.

In der Wedemark nutzt die REG zum Rollschuhtraining vor allem die Wedemark-Halle auf dem Campus W in Mellendorf, und das seit 25 Jahren. Es ist die einzige Halle, in der das Kür-Laufen nach anerkannten Regeln möglich ist. Ansonsten wird das Rollkunstlaufen ganzjährig in allen Mellendorfer Sporthallen geübt. Eiskunstlauftraining findet nur im Winterhalbjahr in der Eissporthalle in Mellendorf statt. Die Läuferinnen der REG nehmen regelmäßig an Wettbewerben in ganz Niedersachsen teil. Alle Kinder und Jugendlichen ab der Gruppe Kunstläufer fahren jährlich zu den Niedersächsischen Landesmeisterschaften. Bei einer entsprechenden Nominierung durch den Niedersächsischen Rollsport- und Inline-Verband (NRIV) schickt die REG auch Sportler zu den Norddeutschen und den Deutschen Meisterschaften.

Die REG kann wie alle lokalen Vereine auf Hilfen von Sponsoren nicht verzichten. In einer festen Kooperation gewährleistet der Flughafen Langenhagen aktuell und auch künftig, dass Trainingsjacken angeschafft werden können; dies lässt er sich 1000 Euro im Jahr kosten. Andere Sponsoren im Vorjahr – TUI und Volksbank – sorgten dafür, dass nun eine neue Musikanlage für große Veranstaltungen zur Verfügung steht. uc

Von Ursula Kallenbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht einen Autofahrer aus dem Kreis Holzminden, der am Mittwoch in einen Unfall mit einem Radfahrer verwickelt war. Dieser war gestürzt und hatte sich dabei leicht verletzt.

02.08.2018

Als falsch hat sich eine Telefonnummer erwiesen, die ein Unfallfahrer am 25. Juli an der Scheibe eines Mercedes hinterlassen hat. Die Polizei sucht jetzt den Verdächtigen – und Zeugen.

02.08.2018

Konzerte mit Jazz und Swing, Kabarett mit dem Salon Herbert Royal, Kekse in einer Ausstellung: Ganz unterschiedliche Veranstaltungen finden sich im Herbstprogramm der Brelinger Mitte.

02.08.2018