Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wedemark Freitags ist die Kunst im Atelier kostenlos
Umland Wedemark Freitags ist die Kunst im Atelier kostenlos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 17.01.2019
Im neuen Domizil in Bissendorf stellen Dozentin Kerstin Jacob und Kunstschulleiter Bernd Tschirch das Programm bis zum Sommer vor. Quelle: Ursula Kallenbach
Bissendorf

Im Internet sind die Kurse im Programm für Frühjahr und Sommer der Kinder- und Jugendkunstschule Wedemark auf www.kunstschule-wedemark.de ab sofort zu lesen – und direkt zu buchen. „Mit der gedruckten Ausgabe der Hefte sind wir ein wenig in Verzug“, sagt Schulleiter Bernd Tschirch. Aber ab Anfang der nächsten Woche sollen auch die Programmhefte in der Wedemark ausliegen. In jedem Fall ist es das erste Programm im neuen Domizil in Bissendorf.

Dabei ist ein wichtiges Angebot für Jugendliche ab 13 Jahren gerade schon angelaufen. Das Freitagsatelier funktioniert ohne Anmeldung und ist kostenfrei. Das auch als Künstlercafé deklarierte Treffen freitags von 16 bis 19 Uhr am neuen Sitz der Kunstschule ermöglicht Jugendlichen sowohl das individuelle Arbeiten wie das Gestalten in Gemeinschaft.

„Die Räume hier sind dafür großartig“, schwärmt die Dozentin Kerstin Jacob. Seit Oktober 2018 konnte sich die Jugendkunstschule auf 400 Quadratmetern in dem Fachwerkhaus in Bissendorf Am Mühlengraben 19 einrichten. Mietfrei überlassen wird es von der Wedemärker Anja Fichte Stiftung, die schon vielfach Projekte in der Wedemark mit teils erheblichen Investitionen unterstützt hat. Die Kunstschule kann damit über die doppelte Fläche dessen verfügen, was sie seit 1994 im ehemaligen Bademeisterhaus in Mellendorf von der Gemeinde nutzen konnte.

Dozentin Kerstin Jacob vermittelt auch "Krippenkunst" in Eltern-Kind-Kursen und in Kitas. Quelle: Ursula Kallenbach

Etwa 600 Teilnehmer zählt die Kinder- und Jugendkunstschule jährlich. „Dabei stehen immer noch Kinder auf der Warteliste, selbst wenn wir Kurse teilen“, sagt Tschirch. Ob erst zwei Jahre alt oder 16 – die kreativen Angebote richten sich an Kinder, Jugendliche und Eltern sowie bei Kooperationsprojekten an Kitas. So ist die „Krippenkunst“ mit Kerstin Jacob als Eltern-Kind-Kurs ebenso gefragt wie in Kindertagesstätten in Zusammenarbeit mit Erziehern.

Viele Kooperationsprojekte aus dem Vorjahr laufen weiter, kündigte Tschirch an. Ob in Schulen, kirchlichen Familienzentren, Kitas, im Mehrgenerationenhaus in Mellendorf oder beim Verein Miteinander.Wedemark das Nähprojekt mit Geflüchteten – die Dozenten der Kunstschule setzen die Arbeit dort fort. Besonders in der Kooperation mit den Ganztagsschulen sind viele kostenfreie Angebote stark frequentiert.

Neue Kurse beginnen Anfang Februar

Die neuen Kurse beginnen am 7. Februar mit einer Nähwerkstatt für Einsteiger im Schulzentrum. „Kids plus“ heißen Angebote für Kinder und Jugendliche mit Begleitpersonen, etwa Schrott-schweißen im Mehrgenerationenhaus oder Steinbildhauerei. Ganz neu sind auch eine Metall- und Schmuckwerkstatt und ein Kurs Goldschmieden für Jugendliche im neuen Domizil. Töpfern, Mosaike gestalten, Fotokurse mit Reportagethemen – das Programm regt zu vielerlei Aktivitäten an.

„Ave Caesar, willkommen bei den Römern“, heißt das diesjährige dreitägige Sommerprojekt vom 8. bis 10. Juli im Fuhrberger Wald. Die Teilnehmer kommen im Jahr 58 nach Christus an und gestalten mit Fantasie und Handwerkstechniken römischen Alltag: Geschirr töpfern, Unterkünfte herrichten und einen Streitwagen bauen. Dazu sind auf dem Gelände mehrere Dozenten im Einsatz. Für die Kinder zwischen sieben und zwölf Jahren ist dies ein großes Abenteuer. Die Kinder- und Jugendkunstschule weist darauf hin, dass Anmeldungen erforderlich sind.

Info: Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.kunstschule-wedemark.de. Dort sind Anmeldeformulare für die einzelnen Kurse hinterlegt. Die gedruckten Programmhefte liegen ab Anfang nächster Woche öffentlich an zahlreichen Stellen in der Wedemark aus.

Von Ursula Kallenbach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hannover Scorpions spielen gegen Rostock, Schüler organisieren ein Benefizkonzert und die Naturfreunde gehen wandern: Das und mehr ist am Wochenende in der Wedemark los.

17.01.2019

Der Grundstein für den neuen Edeka-Markt in Elze ist bereits gelegt. Nun wird die Zufahrt zu dem Areal optimiert. Die Gemeinde beginnt am 21. Januar mit dem Bau einer Linksabbiegerspur.

17.01.2019

Die Ortsfeuerwehr Mellendorf bekommt ein neues Katastrophenschutzfahrzeug. Das alte Modell hat nach 34 Jahren ausgedient. Das Nachfolge-Auto hat zeitgemäße Ausstattung.

20.01.2019