Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen Die nächsten Schritte fürs Bredenbecker Baugebiet
Umland Wennigsen Die nächsten Schritte fürs Bredenbecker Baugebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 12.02.2019
Hier am Ortsrand von Bredenbeck sollen Einfamilien- und Reihenhäuser, aber auch seniorengerechtes Wohnungen , eine Ökosiedlung und ein neuer Kindergarten entstehen. Quelle: Marcel Sacha
Bredenbeck

Mit den Plänen für das neue Bredenbecker Baugebiet „Im Bergfelde“ geht es weiter vorwärts: Die Kaufverträge mit den Grundstückseigentümern der Ackerflächen, auf denen die Häuser später stehen sollen, sind fertig abgestimmt und sollen in dieser Woche unterschrieben werden. Des Weiteren hat die Niedersächsische Landgesellschaft (NLG) ihren städtebaulichen Entwurf inzwischen soweit angepasst, dass er im nächsten Bauausschuss am 14. März vorgestellt werden soll.

Das Baugebiet entsteht im Nordosten des Ortes hinüber zu Holtensen. Knapp ein Drittel gehört sogar schon zum Nachbarort. „Die Gemarkungsgrenze verläuft mitten durch“, sagt Andrea Gremmer von der NLG. Das Plangebiet zwischen der Straße Im Brink und der Grundschule umfasst rund 6,67 Hektar – das ist etwa so groß wie neun Fußballfelder. Straßen und öffentliche Grünflächen, das Regenrückhaltebecken sowie den geplanten Kindergarten abgezogen, bleiben 4,83 Hektar als allgemeines Wohngebiet.

Gremmer spricht von etwa 80 normalen Einfamilien- und zehn Mehrfamilienhäusern, die vorgesehen sind. Platzhalter in dem städtebaulichen Entwurf gebe es außerdem für seniorengerechtes Wohnen, Hausgruppen für Mehrgenerationen-Möglichkeiten und eine Ökosiedlung. Einer der Wünsche bei den Planungen war diese Vielfältigkeit gewesen.

Nicht geplant ist es, ein Grundstück für den möglichen Neubau eines Feuerwehrhauses freizuhalten.

Von Jennifer Krebs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Band Tiefblau spielt melancholische Songs, die unter die Haut gehen und zum Tanzen verführen. Die zehn Musiker stehen am Sonnabend, 16. Februar, ab 20.15 Uhr auf der Bühne im ASB-Bahnhof.

12.02.2019

Die Gemeinde Wennigsen will mehr Energie einsparen: Der Umweltausschuss hat den Beschluss gefasst, ein kommunales Energiemanagement aufzubauen. Der neue Klimaschutzmanager soll sich damit beschäftigen.

12.02.2019

Die Fußballmädchen der Grundschule Wennigsen sind in der Vorrunde der Kreismeisterschaft ungeschlagen und mit nur einem Gegentor in die Endrunde eingezogen.

12.02.2019