Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen Elternbeiträge im Waldorfkindergarten: Region springt ein
Umland Wennigsen Elternbeiträge im Waldorfkindergarten: Region springt ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 27.02.2019
"Die Unsicherheit bleibt": Die pädagogische Leiterin Susan Köhler und Angela Schrader von der Geschäftsführung sind zunächst mal dankbar für die Entscheidung der Regionsversammlung. Quelle: Gerko Naumann
Sorsum

Eine gute Nachricht für die Mitarbeiter und Eltern des Marien-Waldorfkindergartens in Sorsum – zumindest vorläufig: Die Politiker der Regionsversammlung haben beschlossen, für die fehlenden Einnahmen durch wegfallende Elternbeiträge einzuspringen, und zwar für das laufende und das kommende Kindergartenjahr. Die Entscheidung fiel „einstimmig und ohne Aussprache“, wie Klaus Abelmann, Sprecher der Region Hannover, auf Anfrage mitteilte. Die Region Hannover ist der als Träger der örtlichen Jugendhilfe für die Einrichtung zuständig.

Beitragsfreie Kita bringt Träger in finanzielle Nöte

Zum Hintergrund: Die niedersächsische Landesregierung aus SPD und CDU hatte im vergangenen Jahr beschlossen, die Kitagebühren abzuschaffen – und zwar ab dem 1. August 2018. Diese Entscheidung brachte vor allem Einrichtungen freier Träger in schwere finanzielle Nöte. Auch die Elterninitiative, die Träger des Kindergartens in Sorsum ist, klagte damals über Einbußen von rund 10.000 Euro monatlich, weil die Einnahmen durch die Gebühren der Eltern wegfielen.

So sieht der Waldorfkindergarten in Sorsum aus. Quelle: Gerko Naumann

Zwar erhielt der Marien-Waldorfkindergarten vom Land Niedersachsen eine höhere Finanzhilfe zu den Personalkosten. Diese reichte aber nicht aus, um das entstandene Defizit auszugleichen. Die laufenden Kosten wurden aus Rücklagen bezahlt, der Einrichtung drohe „die Insovenz und die Schließung“, heißt es in dem Papier, über das die Regionsabgeordneten nun abgestimmt haben. Deshalb benötige der Träger „akut eine Förderzusage, um Betreuungsplätze für das Kitajahr 2019/2020 absichern zu können“. Diese gibt es nun. Die Region beteiligt sich künftig – und rückwirkend ab August 2018 – mit 395,47 pro Kitaplatz und Monat (beziehungsweise mit 312,12 Euro bei einem Dreiviertel-Platz). Insgesamt kostet das die Region Hannover bis zu 233.000 Euro für zwei Jahre.

„Eine Unsicherheit bleibt“

„Über diese Entscheidung sind wir erstmal sehr froh“, sagt Angela Schrader von der Geschäftsführung des Waldorfkindergartens in Sorsum, den auch Jungen und Mädchen aus Barsinghausen, Ronnenberg, Gehrden und anderen Städten und Gemeinden der Region Hannover besuchen. Allerdings reichen auch diese Zahlungen nicht, um das gesamte Defizit aufgrund der fehlenden Elternbeiträge aufzufangen. Außerdem „bleibt eine Unsicherheit, wie es nach 2020 weitergeht“, betont Schrader. In der jetzigen Situation sei es für den Verein nicht möglich, Rücklagen zu bilden. Die würden aber gebraucht, etwa wenn künftig Reparaturarbeiten am Gebäude anstehen. Für die Zukunft hofft die Elterninitiative aus Sorsum deshalb auf eine politische Lösung, etwa durch die von der Landesregierung angekündigte Härtefallregelung. Die sieht vor, dass finanzschwache Kommunen nicht über Gebühr belastet werden.

Wennigsens Bürgermeister Christoph Meineke begrüßt es, dass die Region Hannover dem Kindergarten finanziell hilft. „Es ist nur konsequent, dass der Träger der Jugendhilfe einspringt“, sagt er.

So sieht der Waldorfkindergarten in Sorsum aus. Quelle: Gerko Naumann

Von Gerko Naumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Tierschutzverein Barsinghausen und Umgebung kritisiert den Entwurf der Gemeinde Wennigsen für eine Katzenschutzverordnung. Vor allem die Begernzung auf zwei Ortschaften sei „unsinnig“.

27.02.2019

Wie kann man das Verblassen des Regenbogens aufhalten? Davon handelt das Musical, dass der Kinderchors der Calenberger Musikschule am Sonnabend, 2. März, in der Grundschule Wennigsen aufführt.

27.02.2019

Erfolgreicher Kurs im Empelder Familienzentrum: 14 neue Babysitter lernen dabei alles vom Vertragsabschluss bis zum Wechseln der Windeln. Erste Einsätze nach den Osterferien.

02.03.2019