Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wennigsen Marianne Kügler ist neue Ortsbürgermeisterin
Umland Wennigsen Marianne Kügler ist neue Ortsbürgermeisterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 14.02.2019
Die neue Spitze des Bredenbecker Ortsrats: Marianne Kügler und Wolfgang Scholtz. Quelle: Jennifer Krebs
Bredenbreck

Marianne Kügler (CDU, 61) ist Bredenbecks neue Ortsbürgermeisterin. Weil ihr Vorgänger, Heiko Farwig, nach Hannover gezogen und deswegen aus dem Ortsrat ausgeschieden ist, wurde am Montagabend neu gewählt. Wer die Aufgabe übernimmt, war vorher intern von den Ortsratsmitgliedern besprochen gewesen. Neuer stellvertretender Ortsbürgermeister, was Kügler vorher gewesen war, ist Wolfgang Scholtz (SPD, 74). Scholtz dankte dem ausgeschiedenen Ortsbürgermeister Farwig im Namen des Ortsrats für die engagierte Arbeit und bat dessen Sohn und Ortsratsmitglied Jonas Farwig, diesen Dank zu überbringen.

Als sie vor 35 Jahren mit ihrer Familie hierher gezogen sei, habe sie niemals gedacht, „dass ich irgendwann einmal Ortsbürgermeisterin von Bredenbeck bin“, sagte Kügler. Sie werde ein offenes Ohr für jeden Bürger haben, versprach sie. Sie werde versuchen, sagte Kügler, die Sache genauso gut zu machen, wie ihre Vorgänger. Dieses Amt sei etwas Besonderes – „und ich bin schon ein wenig aufgeregt“, gestand die neue Ortsbürgermeisterin.

Für Kügler ist es trotz ihrer langjährigen Betätigung in der Kommunalpolitik eine neue und zusätzliche Aufgabe. Sie sitzt schon seit mehr als 20 Jahren für die CDU im Ortsrat Bredenbeck, seit mehr als 15 Jahren hat sie außerdem ein Mandat im Rat der Gemeinde Wennigsen. Des Weiteren ist Kügler auch ehrenamtliche stellvertretende Bürgermeisterin von Wennigsen.

Für Heiko Farwig ist Katrin Deitermann (SPD) wieder in den Bredenbecker Ortsrat nachgerückt. Ortsbürgermeisterin Kügler verpflichtet sie per Handschlag. Deitermann hat bereits zehn Jahre im Ortsrat mitgearbeitet. Nach der letzten Kommunalwahl 2016 schied sie aus, nachdem sie nicht erneut direkt hineingewählt worden war.

50 Jahre Großgemeinde: Wie feiert Wennigsen sein Jubiläum?

Die Gemeinde Wennigsen wird 50 Jahre alt – und das soll 2020 gefeiert werden. Jede Ortschaft sei aufgerufen, eigene Ideen einzubringen, sagte Bredenbecks Ortsbürgermeisterin Marianne Kügler und bat in der Ortsratssitzung auch die Dorfbewohner um Anregungen.

Zum 1. Januar 1970 schloss sich Wennigsen mit seinen bis dahin eigenständigen Nachbargemeinden Argestorf, Bredenbeck, Degersen, Evestorf, Holtensen und Sorsum zusammen. Im Bereich des früheren Landkreises Hannover war Wennigsen damals nach den Fusionen die erste Großgemeinde gewesen. Dieser Zusammenschluss und das ihn regelnde Gesetz wurde zum Muster für die wenige Jahre später folgenden Gebiets- und Verwaltungsreformen in ganz Niedersachsen.

Einen Gedanken, wie eine 50-Jahre-Feier ausgestaltet werden könnte, äußerte Ortsratsherr Jonas Farwig in der Sitzung. Er wisse von älteren Dorfbewohnern, dass es früher Feste gegeben habe, bei denen sich die Ortsteile präsentierten. Wer weitere Vorschläge habe, könne sich bei den Mitgliedern des Ortsrates melden, bat Kügler.

Von Jennifer Krebs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Walt Kracht & His Orchestra treten am Sonntag, 17. Februar, im Sägewerk Lauenau auf. Der Vorverkauf für das Konzert hat bereits begonnen. Das Motto des Nachmittags lautet: „Swing, Hits & Evergreens“.

11.02.2019

Die Grundschüler aus Wennigsen haben Waffeln verkauft für ihr Patenkind aus Malawi. Das Land im Osten Afrikas ist eines der ärmsten der Welt.

11.02.2019

In Wennigsen ist es beliebt, sein Kind von einer Tagesmutter oder einem Tagesvater betreuen zu lassen. Das bestätigt das Familienservicebüro. Aber die Angebote reichen nicht aus.

11.02.2019