Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Anwohner sauer: Falschparker werden immer dreister
Umland Wennigsen Nachrichten Anwohner sauer: Falschparker werden immer dreister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 21.02.2018
Die Anwohner beschweren sich über Falschparker, die ihre Autos - wie hier - genau vor Tore und Zufahrten stellen. Quelle: privat
Anzeige
Degersen

 Wenn man durch Degersen läuft, ist ein Problem derzeit schnell erkennbar: Am Straßenrand reiht sich teilweise ein Auto an das nächste – ohne dabei Rücksicht auf Gartentore oder Hauseingänge zu nehmen. Jeder stellt sein Fahrzeug dort ab, wo er will. Schon seit mehr als einem Jahr beschweren sich die Bürger über die aktuelle Situation. „Zwischenzeitlich wurde es besser, jetzt hat es wieder ein Maß erreicht, das nicht vertretbar ist“, sagt Ortsbürgermeister Walter Rasch. 

Rund 20 Bürger hatten sich jüngst bei der Sitzung des Ortsrats über die untragbaren Zustände beschwert. Vor allem im Neuen Hagen habe das Falschparken überhand genommen, berichten sie. Dort werde mittlerweile nicht einmal mehr Rücksicht auf das parken direkt vor Hauszugängen Rücksicht genommen. „Ich hatte nicht einmal die Möglichkeit, mein eigenes Grundstück zu verlassen – das geht so nicht“, schilderte ein Anlieger die Situation. Denn genau vor dem Tor seines Vorgartens stand ein Auto. Das Tor konnte er dadurch nicht öffnen –einzig das Kletter über den Zaun wäre übrig geblieben.

Auch die Mitglieder vom Ortsrat schließen sich der Anwohner-Meinung an: Besonders an Wochenenden wird auf Grund zahlreicher Besucher eines Cafés in nicht mehr vertretbaren Maße alles zugeparkt. „Wir bitten die Anlieger diese Missstände unverzüglich direkt an die Gemeinde Wennigsen oder eventuell auch an die Polizeidienststelle weiterzugeben“, sagt Rasch und fügt hinzu: „Ein Foto sollte als Beweis gemacht werden.“ 

 Neben der Straße Neuer Hagen sind vor allem die Johannes-Keppler Straße und die Helene Weber Straße betroffen. Der Ortsbürgermeister kündigt an, das Ordnungsamt um verstärkte Kontrollen im gesamten Ortsgebiet zu bitten.

Doch es gab nicht nur negative Nachrichten in der Sitzung: Der Spielplatz am Feuerwehrgerätehaus wird im Frühjahr renoviert. Es wurden bereits Spielgeräte für rund Euro 10.000 Euro angeschafft, welche dann dort aufgebaut werden sollen.  Zudem hat der Bauhof bereits angefangen, die Freifläche gegenüber dem Ponyhof Liecker an der Danquardstraße herzurichten. Dort wird auch eine Bank aufgestellt.  Bis zum Frühjahr sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Von Lisa Malecha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wennigser Gruppe der Natur-Ranger Deutschland  ist im Harz anlässlich einer naturpädagogischen Erlebnistour auf Spurensuche gegangen – mit ihrem pädagogischen Leiter Klaus Minkner und in Begleitung einiger Eltern. Möglich gemacht hat den viertägigen Ausflug eine Spende.

21.02.2018

Gegen einen möglichen Abriss und Neubau der Grundschule Bredenbeck formiert sich Protest. Die Sportgemeinschaft (SG) fordert zumindest den Erhalt der Schulsporthalle. Dass ihre Trainingsstätte abgerissen werden soll, um erst einmal Platz für ein neues Schulgebäude zu schaffen, wollen sie verhindern.

21.02.2018

Songs von Rock bis Pop und Soul sind im Gasthaus Tenne in Degersen zu hören.

21.02.2018
Anzeige