Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Brandt zeigt die Bilder der Hauptstraße in Wennigsen
Umland Wennigsen Nachrichten Brandt zeigt die Bilder der Hauptstraße in Wennigsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 31.12.2010
Von Michael Hemme
Derzeit sind die Planungen um die erneute Edeka-Erweiterung ins Stocken geraten. Werner Brandt hofft jedoch auf einen guten Ausgang der Grundstücksverhandlungen. Quelle: Michael Hemme

Genau 50 Jahre ist Werner Brandt mit dem Geschehen an der Hauptstraße aufs Engste verbunden. Bis 1997 leitete er das familieneigene Lebensmittelgeschäft. Nach dem Verkauf des Edeka-Marktes widmete er seine ganze Kraft ehrenamtlich der heimischen Wirtschaft. Morgen ist für den 72-Jährigen aber Schluss.

Bei der Wirtschaftlichen Interessengemeinschaft (WIG) hat sich Brandt bereits vor drei Wochen mit einer Film- und Fotopräsentation über die Geschichte der Hauptstraße verabschiedet.

Aufgrund der positiven Resonanz sollen nun alle interessierten Wennigser in den Genuss der Bilderschau kommen – inklusive der launigen Moderation Brandts. Am Dienstag, 25. Januar, werden die Bilder ab 19 Uhr im Saal des Gasthauses Pinkenburg zu sehen sein. An der Präsentation wird auch das Heimatmuseum beteiligt sein. Die Sonderausstellung „Vom Kohleweg zur Ortsmitte“ über die Hauptstraße war 2009 ein Publikumsmagnet im Museum.

Auf eine fast 155-jährige Geschichte kann der Edeka-Markt Nolting-Brandt zurückblicken, der 1856 an der Hirtenstraße eröffnet wurde. Der Architekt Konrad Wilhelm Hase, von dem auch die Marienburg bei Pattensen stammt, baute 1862 ein neues Gebäude für den kleinen Laden an der Hauptstraße.

Seitdem ist das Geschäft in und später neben dem herrschaftlichen Backsteinhaus untergebracht. 1888 übernahm Gustav Nolting, Großvater von Werner Brandts Ehefrau, das Geschäft. Rund 25-mal wurde der Lebensmittelmarkt umgebaut oder erweitert. Bei einer Jubiläumsaktion in den achtziger Jahren ließ Brandt den damaligen Ortsbürgermeister Fritz Hesse mit Käse aufwiegen und verkaufte die Käsestücke dann für einen sozialen Zweck.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!