Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Das waren die Themen beim Neujahrstreffen in Evestorf
Umland Wennigsen Nachrichten Das waren die Themen beim Neujahrstreffen in Evestorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 17.01.2018
Zahlreiche Besuche kamen zum Neujahrskaffee ins und an das Dorfgemeinschaftshaus. Quelle: Malecha
Anzeige
Evestorf

 Neue und alte Nachbarn treffen und sich über die bevorstehenden Veranstaltungen im Ort informieren: Mehr als 60 Besucher waren der Einladung des Evestorfer Ortsrats ins Dorfgemeinschaftshaus zum Neujahrskaffee gefolgt. 

„In diesem kleinen Ort passiert so wahnsinnig viel“, lobte die stellvertretende Bürgermeisterin Gun Wittrien das Engagement der Evestorfer. Und Engagement haben in Evestorf viele  Bürger: „Wenn man sich überlegt, dass unsere Feuerwehr 25 Aktive bei nur etwa 300 Einwohner zählt – das macht uns so leicht keiner nach“, sagte Ortsbrandmeister Harm Kolberg. Auch ansonsten biete der Ort viele Aktivitäten, die auch größtenteils sehr gut besucht werden. „Wir versuchen alle eine Bandbreite zu bieten, damit sich wirklich jeder Bürger zumindest ein bis zwei Mal im Jahr von einer Veranstaltung angesprochen fühlt“, sagte er. Sei es das DRK-Angebot „Evestorf trifft sich“, die für für April geplanten Schlagerparty des Dorfgemeinschaftsvereins, das Pubic Viewing zur WM oder die alle zwei Jahre stattfindenden Silvester-Party – die ehrenamtlichen wollen auch in diesem Jahr ein vielfältiges Angebot bieten. „Kommt alle her, denn wir sind auch auf eure finanzielle Unterstützung angewiesen“, sagte Hartmut Falkenberg, Vorsitzender des Dorfgemeinschaftsvereins. 

Zudem soll der Spielplatz hinter dem Dorfgemeinschaftshaus attraktiver gestaltet werden. „Wir haben schon auf neue Geräte gespart, hoffen aber auf eine  Unterstützung der Gemeinde“, sagte Falkenberg. Zudem, so ergänzte Ortsbürgermeister Ernst Herbst, solle der Umbau des Dorftreffpunkts und des integrierten Feuerwehrgerätehauses vorangetrieben werden. Um die Pläne nach den Wünschen aller auszurichten, werden wir zeitnah zu einem Treffen einladen, sagte er. Sowohl der barrierefreie Ausbau der Toiletten und Sanitäranlagen, als auch die Erweiterung der viel zu engen Feuerwehrfahrzeughalle und der Umkleidekabinen solle so schnell wie möglich realisiert werden. Zu diesem  Thema habe es auch Anfang des Jahres bereits ein Gespräch mit Bürgermeister Christoph Meineke gegeben. 

Im Anschluss an den Rückblick und die Vorschau auf kommende Ereignisse konnten die Besucher sich noch bei Kaffee, Kuchen und Schnittchen austauschen. Auf dme Hof machten Kinder Stockbrot während die Erwachsenen ihre mitgebrachten Weihnachtsbäume verheizten.

Von Lisa Malecha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Familienservicebüro der Gemeinde Wennigsen bietet in den Oster- und Herbstferien wieder ein attraktives Betreuungsangebot für Schulkinder berufstätiger Eltern an. In den Sommerferien organisiert die Jugendpflege eine Betreuung. 

17.01.2018

Für rund zwei Stunden war es auf der Jahresversammlung der Feuerwehr Wennigsen deutlich leerer. Teile der Einsatzabteilung machten sich auf den Weg in Richtung KGS, um einen Schwelbrand an der Heizungsanlage im Schulkeller zu löschen.

14.01.2018

Um doch noch einen Wochenmarkt in Bredenbeck etablieren zu können, ist auf dem Neujahrsempfang der örtlichen SPD erstmals über eine Verlegung des Denkmalsplatzes diskutiert worden. Dadurch würde laut Ratsherr Reinhard Wiens Platz für die Marktbeschicker entstehen – auch ohne Straßensperrung.

17.01.2018
Anzeige