Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Historiker gründen ein Netzwerk
Umland Wennigsen Nachrichten Historiker gründen ein Netzwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 29.09.2013
Von Michael Hemme
Alte Flaschen aus der Glashütte Steinkrug werden in der Heimatstube Bredenbeck ausgestellt. Das Netzwerk will die kleinen Museen stärken und einheitlich präsentieren. Quelle: Michael Hemme
Wennigsen

Geschichte will erlebt werden. Dazu bieten die zahlreichen Museen Gelegenheit, die es im Calenberger Land gibt. Der in Degersen lebende Historiker Olaf Grohmann ist mit der Museumslandschaft zwischen Leine und Weser sehr vertraut. Er und seine Ehefrau Martina Grohmann, ebenfalls Historikerin, haben das Besucherbergwerk Hüttenstollen in Salzhemmendorf-Osterwald neu konzipiert.

„Wir wollen mit unserem Verein erreichen, dass industriegeschichtlichen Themen eine größere Aufmerksamkeit wie bisher zuteil wird“, sagt Grohmann. Er verweist auf die Bergbautradition im Deister. Hinzu kämen die Glashütte in Steinkrug, Steinbrüche und das Kalkwerk in Bredenbeck. All dies habe Spuren hinterlassen, die noch zu erkennen sind.

Anliegen des Netzwerkes, dem auch die Leiterin des Museums auf dem Burghof in Springe, Angelika Schwager, angehört, sei es, die Kooperation zwischen kleineren Museen zu stärken und auszubauen. „Die Museen leisten gute Arbeit“, sagt der Ronnenberger Historiker Klaus Vohn-Fortagne. Er hatte zuletzt mit Veröffentlichungen über die Stuhlindustrie im Deister-Süntel-Tal von sich reden gemacht. Für den Heimatbund Bad Münder hat er die Geschichte der Glasindustrie in der Region erforscht. Dazu zählt auch die schon vor mehr als 80 Jahren stillgelegte Glashütte in Steinkrug. Dennoch könne die Präsentation von Ausstellungen mit einem gemeinsamen und einheitlichen Auftreten für alle verbessert werden.

Als erstes Projekt plant der neu gegründete Verein die Erarbeitung und Realisierung einer Verbundausstellung zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren.Dabei soll vor allem die Rolle der Industrie in der Region Hannover und den angrenzenden Landkreisen untersucht werden. Ein erstes Vorbereitungstreffen mit Museumsleuten gibt es morgen im Stuhlmuseum in Eimbeckhausen (Bad Münder).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Studenten der Leibniz Universität Hannover haben den Mühlbach zwischen Wennigsen und Sorsum untersucht. Das Ergebnis: Der Bach bietet auf diesem Abschnitt viel Raum, um Hochwasser aufzufangen.

Michael Hemme 27.09.2013

Ein angeblicher Flugzeugabsturz zwischen Holtensen und Bennigsen hat am Freitagnachmittag zu einem Großeinsatz der Feuerwehr geführt. 140 Einsatzkräfte rückten umsonst aus.

Tobias Morchner 27.09.2013

Geschäftsleute an der Hauptstraße kämpfen für den Erhalt von Parkplätzen für Autos. Sie befürchten, dass mit dem Wegfall der Stellflächen Kunden wegbleiben.

Michael Hemme 26.09.2013