Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hobbyfußballer kicken in Holtensen
Umland Wennigsen Nachrichten Hobbyfußballer kicken in Holtensen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.09.2017
Hans Borgfeld fühlt sich im Kreise seiner Teamkollegen sichtlich wohl. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Holtensen

Sie tragen Trikots vom PSV Eindhoven sowie den Nationalmannschaften Islands oder Brasiliens – aber auf internationalem Niveau spielen sie nicht. Aber das wollen sie auch überhaupt nicht, ihr Anspruch ist ein anderer. Fußball ist ein Hobby, der Spaß steht im Vordergrund. Immer mittwochs treffen sich rund ein Dutzend Freizeitkicker auf der Anlage des SV Holtensen zum gemeinschaftlichen Kicken.

„Wir sind an jedem Mittwoch hier. Nur bei heftigem Glatteis spielen wir nicht“, sagt Christian Mantlik und lacht. Hier, das ist erst seit wenigen Wochen der Sportplatz in Holtensen. Zuvor traf sich die Gruppe, die seit über zehn Jahren besteht, immer in Bredenbeck. „Aber in Holtensen ist das schöner, weil die Vereinsgaststätte geöffnet ist und wir dort dann noch nach dem Duschen ein wenig zusammensitzen können“, sagt Mantlik.

Und natürlich verstehen sie sich untereinander prima, eine große Portion Humor ist immer dabei. Ein Beispiel? Hans Borgfeld ist mit 78 Jahren der Senior im Team. „Das ist Kartätsche“, ruft einer seiner Mitspieler. „Nein, hört doch auf!“, sagt Borgfeld. Er winkt ab und dribbelt mit dem Ball los. Borgfeld war in seiner beruflichen Laufbahn als Maurer tätig. Eine Kartätsche, oder auch Reibebrett, nutzen Maurer zum Glätten von Putz oder Estrich. „Er mag diesen Namen nicht. Aber er lässt auch keine Gelegenheit aus, um von seinem Beruf zu erzählen“, sagt Mantlik und lacht. Mittlerweile ist Borgfeld mit dem Ball am Fuß wieder zurück zu seinen Mitspielern gekommen und beteiligt sich am Gespräch mit dem Mann von der Zeitung. 78 Jahre, Respekt Herr Borgfeld, wie bleibt man so lange fit. „Ach wissen Sie, mein Beruf hat mich fit gehalten. Ich war 47 Jahre als Maurer aktiv.“ Christian Mantlik schlägt sich auf die Schenkel. „Siehste, ich habe es doch gesagt!“

Einen echten Namen haben sie nicht. Sie sind einfach nur eine Hobby-Fußballtruppe, die sich regelmäßig auf dem Sportplatz in Holtensen zum Fußballspielen trifft. Und das auch verlässlich – egal ob es regnet oder schneit. An jedem Mittwoch um 17 Uhr geht es rund, aber nicht hart zur Sache, auf der Anlage im Wennigser Ortsteil, Am Sportplatz 1. Natürlich können die Fußballer im Alter von 25 bis 78 Jahren noch jederzeit Neuzugänge im Sinne weiterer Mitstreiter gebrauchen. Interessierte können einfach mittwochs ab 16.30 Uhr auf dem Sportplatz vorbeischauen oder sich bei Christian Mantlik unter der Rufnummer (0176) 20 33 37 24 melden.

Fotostrecke Wennigsen: Hobbyfußballer kicken in Holtensen

Von Stephan Hartung

In Kürze soll die Bepflanzung im Klostergrund beginnen. Die Politik macht sich jedoch Sorgen um die Sicherheit der Kinder, da laut Planungen zwischen den vorgesehenen Spielflächen sowie der Bahnlinie und Degerser Straße nur ein geringer Abstand besteht. Im Gespräch ist nun das Ziehen von Zäunen.

11.09.2017

Es klingt wie ein Versprechen: Das Duo Estrellas will für ein eindrucksvolles und einzigartiges Konzerterlebnis mit Werken von
Bartok, Piazolla, Sarasate und weiteren Komponisten sorgen. Los geht es am Sonntag, 17. September, um 19.30 Uhr im Kloster Wennigsen.

11.09.2017

Verlorene Plätze aus verschiedenen Perspektiven: Der Bredenbecker Förderverein für Kunst, Kinder und Kultur (K-hoch-drei) eröffnet am Freitag, 8. September, um 19 Uhr auf dem Kornboden der Kornbrennerei Warnecke eine Gemeinschaftsausstellung mit dem Titel „Lost Places“.

Ingo Rodriguez 10.09.2017
Anzeige