Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Der Xmas-Kick weckt Erinnerungen 

Wennigsen Der Xmas-Kick weckt Erinnerungen 

Ehemalige Schüler des Matthias-Claudius-Gymnasiums (MCG) treffen sich seit 25 Jahren regelmäßig an Heiligabend um 12 Uhr zum sogenannten Xmas-Kick-Fußballspiel -- in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem neuen Kunstrasenplatz des TSV Wennigsen.

Voriger Artikel
Von Wennigsen aus in die Welt
Nächster Artikel
Einbrecher nutzen Abwesenheit der Bewohner 

Matthias Düsterwald (links) organisiert seit 25 Jahren den sogenannten Xmas-Kick mit ehemaligen MCG-Schülern.

Quelle: Frank Hermann

Wennigsen.  Pünktlich um 12 Uhr mittags schnüren ehemalige Schüler des Gehrdener Matthias-Claudius-Gymnasiums (MCG) jedes Jahr an Heiligabend ihre Fußballschuhe: Dieses sportlich-weihnachtliche Wiedersehen organisiert Matthias Düsterwald seit mittlerweile 25 Jahren. 

„Heiligabend in der Mittagszeit hat sich als Treffpunkt angeboten. Denn zu Weihnachten kommen die ehemaligen Mitschüler wieder nach Hause und können bei unseren Xmas-Kick mitmachen“, erklärt Düsterwald aus dem MCG-Abiturjahrgang 1994, der inzwischen selbst als Lehrer an der Schule unterrichtet.

Ziel dieses jährlichen Treffens sei es seit 25 Jahren, den Kontakt untereinander zu pflegen und die Erinnerungen wachzuhalten. Anfangs kamen die Gymnasiasten noch zu Schulzeiten auf dem Bredenbecker Sportplatz zusammen, zuletzt verabredeten sich die MCG-Ehemaligen seit rund zehn Jahren zum Wiedersehen auf der Anlage des SV Weetzen.

„Weil in Ronnenberg alle Fußballplätze gesperrt sind, mussten wir in diesem Jahr eine Ausweichmöglichkeit finden. Auf Initiative von Stefan Völkening, der Wennigsens TSV-Fußballsparte leitet, können wir zum Glück auf dem neuen Kunstrasenplatz spielen“, sagt Matthias Düsterwald.

Nicht nur Ehemalige aus dem Abi-Jahr 1994, sondern auch jüngere MCG-Absolventen gehören zu den Xmas-Kickern. „So kommen immer neue Leute aus dem Kreis meiner früheren Schüler dazu“, betont der Hauptorganisator des Fußballtreffens.

Im Anschluss an das sportliche Kräftemessen auf dem Platz folgt die „dritte Halbzeit“ bei Kakao, Glühwein, Gebäck und lustigen Plauderrunden. „Es gibt immer ’ne Menge zu erzählen. Denn zum Teil sehen wir uns das ganze Jahr nicht -- bis zum Xmas-Kick an Heiligabend“, erläutert Düsterwald.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de