Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Viel Applaus für die Harfenschüler
Umland Wennigsen Nachrichten Viel Applaus für die Harfenschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 27.09.2017
Kalila (7) begeistert mit dem Stück "Die Elfe und der Frosch" das Publikum. Quelle: Rabenhorst
Anzeige
Holtensen

Mit dabei war auch Katharina Schlonski, die vor 13 Jahren die erste Schülerin in der Harfenschule war. Sie brillierte nicht nur mit dem Musikstück „Dance d`autrefois“ von Henriette Renié, sondern fungierte am Schluss auch als Erzählerin bei der musikalischen Geschichte „Die verlorene Melodie“ von Anne Terzibaschitsch mit Greta als Clown.

„Ich bin stolz auf Euch. Versucht solange ihr könnt, dabei zu bleiben. Die Harfe ist ein besonderes Instrument. Und jeder von euch ist auch etwas ganz Besonders“, rief die langjährige Gewandhausmeisterin des Opernhauses Hannover Elke Weiß ihren Schülern zu. Der Fleiß beim Üben sei ja auch belohnt worden mit ersten und zweiten Preisen bei Jugend musiziert.

Eröffnet wurde das zweistündige Konzert von den Jüngsten. Den zweiten Teil bestimmten die älteren Schüler um Katharina Schlonski. Mit dem Pachelbel-Kanon hatten die Musiker dann noch einen krönenden Abschluss parat. Danach wurden sie mit lang anhaltendem Applaus verabschiedet.

Fotostrecke Wennigsen: Viel Applaus für die Harfenschüler

Von Heidi Rabenhorst

Gegen die sieben, 229 Meter hohen Windräder, die der Bremer Windparkentwickler WPD bei Degersen bauen will, darf die Gemeinde Wennigsen aus rechtlicher Sicht keine reine Verhinderungsplanung betreiben.

Jennifer Krebs 25.09.2017

Etwa jeder fünfte der 11.347 Wahlberechtigten in Wennigsen hat seine Stimmen zur Bundestagswahl schon abgegeben: Stand Freitagmittag hatte Gemeindewahlleiterin Ulrike Schubert 2397 Briefwähler registriert. Am Sonntag öffnen die Wahllokale um 8 Uhr und sind bis 18 Uhr geöffnet.

Jennifer Krebs 25.09.2017

Was kann sich Wennigsen noch alles leisten? Bürgermeister Christoph Meineke hat am Donnerstagabend den Entwurf für den Haushalt 2018 in den Rat eingebracht. Ohne neue Schulden geht's nicht.

Jennifer Krebs 24.09.2017
Anzeige